Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Studie: Mehrheit der Social-Media-Nutzer wäre ohne soziale Medien glücklicher

Eine neue Studie zeigt, dass sich insbesondere junge Menschen bei der Nutzung von Plattformen wie Instagram und Tiktok stark von ihrem Umfeld leiten lassen. Die Angst, etwas zu verpassen, sei allgegenwärtig.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Viele Social-Media-Nutzer haben Angst, etwas zu verpassen. (Foto: Blue Planet Studio / Shutterstock.com)

Forscher der University of Chicago, der UC Berkeley, der Bocconi-Universität in Italien und der Universität Köln haben im Zuge eines Onlineexperiments die Motivation hinter der Nutzung sozialer Medien untersucht. Die Studie, die mit 1.000 College-Studenten aus den USA durchgeführt wurde, zeigt, dass Plattformen wie Instagram und Tiktok nicht aus echtem Interesse, sondern aus der Angst, etwas zu verpassen, genutzt werden.

Anzeige
Anzeige

Innerhalb des Experiments wurden die Studenten zunächst gefragt, für wie viel Geld sie ihre Instagram- oder Tiktok-Konten vier Wochen lang deaktivieren würden, während ihre Kommilitonen die Plattformen weiter nutzen. Die Studie ergab, dass die Studierenden im Durchschnitt 59 US-Dollar für die Deaktivierung ihrer Tiktok-Konten und 47 US-Dollar für die Deaktivierung von Instagram verlangen würden.

Umfeld entscheidet über Social-Media-Nutzung

Anschließend wurden die College-Studenten gefragt, für wie viel Geld sie ihre sozialen Netzwerke deaktivieren würden, wenn gleichzeitig das gesamte Universitätsnetzwerk ebenfalls jegliche Plattformen vier Wochen lang deaktivieren würde. Die Ergebnisse zeigen, dass die befragten Studenten in diesem Fall bereit wären, für nur 28 Dollar Tiktok und bereits für 10 Dollar Instagram zu löschen.

Anzeige
Anzeige

Im letzten Teil des Experiments sollten die Studenten angeben, wie viel ihnen Tiktok oder Instagram, die alle nutzen, im Vergleich zu Plattformen wert sind, die niemand ihrer Freunde nutzt. Die Nutzung von Tiktok zusammen mit Freunden wurde um 33 Prozent, Instagram um 24 Prozent höher bewertet.

Anzeige
Anzeige

Eine Mehrheit der Befragten hat laut den Autoren der Studie zudem angegeben, dass sie ohne soziale Medien glücklicher wären. Dennoch sei es Plattformen wie Tiktok und Instagram im Laufe der Jahre gelungen, seinen Nutzern das Gefühl zu geben, ausgeschlossen zu sein, wenn sie sich von ihnen abwenden, weshalb das kaum jemand tatsächlich tut.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige