Anzeige
Anzeige
Porträt
Artikel merken

Coworking-Konzept überrascht: Abends Bar, tagsüber Büro – das steckt dahinter!

Abends brummt der Laden, tagsüber ist es still: So sieht der Alltag in vielen Bars und Restaurants aus. Um ihre Flächen auch außerhalb der Öffnungszeiten auszulasten, macht Tapdesk sie zu Coworking-Spaces.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Coworking-Gründer Björn Gieß und Patrick Runge (v.l.) (Foto: Tapdesk)

Die Zeiten für Coworking-Anbieter waren zuletzt nicht gut. Sowohl kleine als auch große Unternehmen wie Independesk oder Wework sind im Zuge der multiplen Krisen in die Insolvenz gegangen. Doch wo diese Unternehmen eine Lücke hinterlassen, rücken neue Ideen nach – wenn auch mit unterschiedlichen Ansätzen. Eine dieser Neugründungen ist Tapdesk. Die Idee dahinter: Coworking in Bars und Restaurants außerhalb der regulären Öffnungszeit ermöglichen. Ab März 2024 geht es in Bremen los.

Anzeige
Anzeige

Coworking außerhalb der Öffnungszeiten

„Tapdesk fungiert als Plattform, ähnlich wie ein Airbnb für Coworking“, erklärt Gründer Björn Gieß gegenüber t3n. Er und sein Mitgründer Patrick Runge mieten die Bars und Restaurants nicht selbst an, sondern statten sie mit technischer Infrastruktur wie Smart Locks und Videosystemen aus. Anschließend sind die Orte über deren Website buchbar. „Der eingefahrene Umsatz wird zwischen den Gastronominnen und Gastronomen und Tapdesk aufgeteilt“, so Gieß. Ziel sei eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Die Idee kam Patrick Runge, als er Billard in einem Lokal spielen wollte, das jedoch verschlossen war. In dem 25-Jährigen fing es an zu rattern und er fragte sich, ob diese attraktive und gleichzeitig so viele Stunden leerstehende Fläche nicht auch tagsüber genutzt werden könnte. Im November vergangenen Jahres stellte er seine Idee beim Start-Camp-Wochenende von Bremen Startups vor und fand dort in Björn Gieß einen Mitgründer, der mit Patrick Runge an dem Coworking-Konzept feilen wollte.

Anzeige
Anzeige

Tapdesk-Coworker können sich günstiger in den jeweiligen Betrieb einmieten, als es für Coworking-Angebote üblich ist: Es gibt Stunden- und Tagesmodelle für jeweils 1,99 Euro und 7,95 Euro. Ein Monatsabo kostet nur 49 Euro. Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen garantierten Sitzplatz, sanitäre Zugänge, einen Internetanschluss und eine Kaffee-Flatrate. Wobei Letztere durch ein rollbares Self-Service-Regal ermöglicht wird, der Zutritt hinter die Bar ist für die Gästinnen und Gäste untersagt.

„Die Lokalbetreibenden können so die Einrichtungsfläche, für die sie sowieso zahlen, weiter monetarisieren“, so Björn Gieß. „Und das, ohne dass Personalaufwand auf ihrer Seite entsteht.“ Die Restaurants würden durch Tapdesk aber auch neue Kundinnen und Kunden gewinnen. „Wir haben von den Coworkern das Feedback bekommen, dass sie einige Gastros, in denen wir Coworking während des Testlaufs angeboten haben, vorher nicht kannten und sie abends noch einmal besucht haben“, so der 27-Jährige.

Anzeige
Anzeige

After-Work-Drinks möglich

Wenn der Laden geöffnet wird, endet in der Regel die offizielle Coworking-Zeit. Jedoch können die Gastronominnen und Gastronomen selbst entscheiden, von wann bis wann Coworker anwesend sein können. „Natürlich können die Coworking-Zeiten und der Barbetrieb auch direkt ineinander übergehen.“ Wer sich für diese Option entscheidet, kann unter Umständen direkt mit den ersten Kundinnen und Kunden rechnen. Ein gemeinsamer After-Work-Drink unter den Coworkern ist sicherlich verlockend.

In eigener Sache: Unser Startup-Guide bietet dir eine Anleitung für deine erfolgreiche Gründung! Die Expert:innen von Media Lab erklären dir den Gründungsprozess vom Anfang bis zum Ziel. Lerne mit unseren Praxisguides mehr für deinen Job. Hier gehts zum Shop!

Neue Arbeitswelt: 9 (+1) deutschsprachige Podcasts zum Folgen

Neue Arbeitswelt: 9 (+1) deutschsprachige Podcasts zum Folgen Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

ddddd

LOL und jeder, der mal in der Gastro gearbeitet hat, weiß wie gut solche Lokale nach einem Abend riechen. Da macht das arbeiten gleich doppelt so viel Spaß und man ist doppelt so schnell, denn man möchte einfach nur noch raus aus dem Lokal. Das ist so eine beknackte Idee und jetzt schon zum Scheitern verurteilt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige