Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Teenager hinter Tracker von Musks Privatjet pfeift auf Gratis-Tesla – aus Gründen

Der 19-jährige Jack Sweeney, der über einen beliebten Twitter-Kanal die Bewegungen des Privatjets von Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk trackt, hat das Angebot abgelehnt, diesen für einen Gratis-Tesla zu schließen. Dafür hat er aber gute Gründe.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Elon Musk will nicht, dass jemand seinen Privatjet trackt. (Foto: dpa)

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk Jack Sweeney, dem 19-jährigen Betreiber des Twitter-Kanals @Elonjet, über den dieser die Flugbewegungen und Standorte von Musks Privatjet trackt, 5.000 US-Dollar für dessen Schließung angeboten habe. Sweeney hatte Musk daraufhin angeboten, den Kanal mit mittlerweile über 350.000 Follower:innen zu schließen, wenn er 50.000 Dollar bekäme. Damit könne er sich ein Model 3 leisten und seine Studiengebühren zahlen. Jetzt ist die Auseinandersetzung um eine Facette reicher.

Model-3-Offerte: Sweeney will keinen Mietwagen

Anzeige
Anzeige

Denn Musk soll den Kontakt mit Sweeney abgebrochen und sowohl dessen persönlichen als auch den Elonjet-Account blockiert haben. Stattdessen hat ihm jetzt der CEO des Autovermieters Autonomy Scott Painter ein Model 3 angeboten – allerdings nur geliehen und laut Wall Street Journal für den Zeitraum von drei Jahren. Das scheint wiederum nicht nach dem Geschmack von Sweeney zu sein, wie Businessinsider berichtet. Denn dieser wies die Offerte zurück.

In einer Antwort an Painter per Twitter erklärte Sweeney, er sei nicht an einem gemieteten Auto interessiert. Außerdem gebe es „eine Reihe von Fakten“, die nahelegten, dass das Angebot mit Elon Musk in Zusammenhang stehe. Wie Sweeney darauf kommt, erläuterte er allerdings nicht näher. Auf Nachfrage von Painter betonte er stattdessen noch einmal, dass er sein eigenes Model 3 haben wolle. Painter darauf: „Ich habe da so eine Idee für ein alternatives Angebot …“ Ob er damit meint, Sweeney einen Tesla zu schenken, ist aber unklar.

Anzeige
Anzeige

Teenager trackt auch Gates‘ Jet

Sweeney ließ Musk per Wall Street Journal ausrichten, dass er den Twitter-Kanal vom Netz nehmen werde, wenn er einen eigenen Telsa bekomme. Wie um den Druck auf den Tesla-Chef zu erhöhen, ließ er am Wochenende wissen, dass ihm jetzt alle nötigen behördlichen Genehmigungen vorlägen, um alle Flugzeuge von SpaceX zu tracken. Schließlich ist Musks Privatjet das einzige Flugzeug, dessen Standort Sweeney per Twitter-Account veröffentlicht. Insgesamt befehligt der 19-Jährige 15 Bots, darunter einen für Bill Gates‘ Jet und Flugzeuge der Nasa sowie von SpaceX.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige