Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kein Update ohne staatliche Genehmigung: China schaut bei Tencent jetzt ganz genau hin

Nach mehreren Datenschutzverstößen muss Chinas wertvollster Technologiekonzern ab sofort alle App-Updates von den dortigen Behörden genehmigen lassen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Tencent muss App-Updates von den chinesischen Behörden absegnen lassen. (Foto: katjen / Shutterstock.com)

Tencent muss sämtliche App-Updates bis Ende 2021 beim chinesischen Ministerium für Informationstechnologien zur Prüfung vorlegen. Das berichten chinesische Staatsmedien. Zuvor hatten die Aufsichtsbehörden Verstöße gegen staatliche Datenschutzrichtlinien durch mehrere Tencent-Apps festgestellt.

Anzeige
Anzeige

„Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Nutzerschutzfunktionen in unseren Apps und arbeiten regelmäßig mit den zuständigen Behörden zusammen, um die Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten“, erklärt Tencent in einem von chinesischen Staatsmedien geteilten Statement.

Die Apps des Konzerns, zu denen auch der weitverbreitete Messaging-Dienst Wechat gehört, bleiben auch weiterhin in China verfügbar. Nur die Auslieferung von Updates dürfte sich verzögern, da die Prüfung durch die Behörden laut Medienberichten jeweils bis zu sieben Tage in Anspruch nehmen könnte.

Anzeige
Anzeige

Chinesische Regierung erhöht Druck auf einheimische Tech-Konzerne

Lange Zeit konnte Chinas Tech-Branche vergleichsweise unreguliert agieren. Im vergangenen Jahr hat Peking aber zunehmend den Druck erhöht und neue Spielregeln für die Unternehmen erlassen – darunter unter anderem neuen Monopolrichtlinien und Vorgaben über den Einsatz von Algorithmen.

Anzeige
Anzeige

Seit November gibt es außerdem neue Richtlinien, die den Umgang mit persönlichen Daten von Nutzer:innen reglementieren. Gegen die wiederum sollen mehrere Tencent-Apps verstoßen haben, weswegen die zuständigen Behörden jetzt eine Prüfung aller in diesem Jahr anstehenden App-Updates verlangt.

Im August hatte die Regierung außerdem eine neue Regelung erlassen, nach der Minderjährige in der Volksrepublik Onlinespiele nur noch drei Stunden pro Woche zocken dürfen. Das war ein harter Schlag für Tencent. Der Internetkonzern betreibt mehrere populäre Online-Games und hält Beteiligungen an Spielefirmen aus aller Welt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Tobias Nickel

finde ich gut, und ich lese diesen Artikel grad buchstaeblich mit WeChat in China.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige