Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Tesla-Files: Cybertruck undicht, laut und schlecht zu steuern?

Eigentlich sollte der Cybertruck schon längst den milliardenschweren Markt für Pick-up-Trucks aufmischen. Doch noch ist das Elektro-Gefährt nicht auf der Straße. Mit welchen Problemen Musks Konzern beim Cybertruck kämpft, zeigen offenbar die Tesla-Files.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tesla-Chef Elon Musk bei Keynote zum Cybertruck. (Foto: dpa)

Rund 23.400 Dateien befanden sich in dem 100 Gigabyte großen Datenpaket, das dem Handelsblatt Ende Mai zugespielt worden sein soll. Diesen sogenannten Tesla-Files zufolge soll der E-Auto-Konzern unter anderem massive technische Probleme bei den Autopilot-Funktionen haben.

Anzeige
Anzeige

Große Probleme bei der Cybertruck-Entwicklung

Jetzt zeigt eine genauere Auswertung der den Cybertruck betreffenden Dokumente, dass Tesla auch bei seinem Pick-up-Truck mit großen Problemen kämpft. Besser gesagt, zumindest gekämpft hat. Denn die entsprechende Präsentation stammt aus dem Januar 2022.

In einer Analyse zum Thema „Cybertruck Fahrdynamik & NVH“, Letzteres steht für Geräusche, Vibration und Rauheit, sind zahlreiche Messwerte und Testergebnisse aufgelistet. Diese zeichnen kein gutes Bild von dem Fahrzeug.

Anzeige
Anzeige

Cybertruck ist laut und bremst schlecht

So attestiert die Analyse dem Cybertruck ein dürftiges Bremsverhalten, erheblichen Lärm in der Fahrerkabine und unzureichende Stabilität bei Bremsmanövern und hoher Geschwindigkeit. Dazu kommen Probleme mit der Karosserie. Mehrere der aufgeführten Mängel ließen sich nur mit erheblichem Aufwand beheben, wie das Handelsblatt schreibt.

So bereitet ausgerechnet das Design des Cybertrucks den Ingenieur:innen Sorgen. Bei der Widerstandsfähigkeit der Karosserie gegen Verdrehungen um die Längsachse, der sogenannten „Torsionssteifigkeit“, gibt es laut den Tesla-Files Probleme.

Anzeige
Anzeige

Kostspielige Probleme bei der Karosserie

Diese ließen sich lösen, indem zusätzliche Verstrebungen eingebaut würden, wie ein ehemaliger Chefingenieur eines führenden Autobauers dem Handelsblatt sagte. Das allerdings würde die Kosten ebenso erhöhen wie das Fahrzeuggewicht. Das wiederum würde die Reichweite verringern.

Ebenfalls noch nicht ausgereift erscheint die rein elektrische Lenkung, die im Cybertruck verbaut werden soll. Diese soll im Januar 2022 noch mit einer Verzögerung von 50 Millisekunden angeschlagen haben. Ein guter Wert sind fünf Millisekunden Latenz.

Anzeige
Anzeige

Die langsame Reaktion auf Lenkbewegungen könnte das Unfallrisiko erhöhen. Außerdem hätten Fahrer:innen das Gefühl, das Fahrzeug nicht richtig kontrollieren zu können. Auch mit der Qualität der Bremsen wären Kund:innen „sehr unzufrieden“, wie es in der internen Analyse heißt.

Lange Liste von Cybertruck-Mängeln

Weitere Mängel laut der offenbar nicht gerade kurzen Liste: undichte Stellen, Geräuschlecks, ein schneller Verschleiß der Reifen, ruckartiges und unstetes Fahren sowie eine unzureichende Dämpfung. Ob Tesla die Probleme in den vergangenen eineinhalb Jahren lösen konnte, ist nicht bekannt.

Tesla-Chef Elon Musk gab im September 2022 noch das Ziel aus, dass der Cybertruck schwimmfähig sein solle. Zuletzt äußerte sich Musk aber zurückhaltender. „Der Cybertruck ist ein schwer zu bauendes Auto“, zitiert ihn das Handelsblatt. Das liege am „radikal neuen Design“.

Anzeige
Anzeige

Auslieferung der ersten Cybertrucks noch 2023?

Bis der Cybertruck in die Massenproduktion gehen könne, müsse zudem noch an der Kosteneffizienz geschraubt werden. Sonst werde es schwierig, den Pick-up-Truck erschwinglich zu halten. Immerhin: Noch 2023 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Cybertruck: Teslas futuristischer E‑Pick-up in Bildern Quelle:

Währenddessen erfreut sich die Konkurrenz von Rivian über General Motors bis hin zu Ford schon einer hohen Nachfrage. Fords F-150 Lightning ist aktuell der meistverkaufte E-Pick-up der Welt.

Insbesondere in den USA ist diese Fahrzeugklasse höchst beliebt. Der US-Markt hat ein Volumen von 76 Milliarden US-Dollar (Stand: 2022). Weltweit sind es 100 Milliarden Dollar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige