In eigener Sache
Artikel merken

Themenspecial: Wie hängen Kryptowährungen, NFT und das Metaverse zusammen?

Vom Bitcoin über Defi und NFT bis ins Metaverse: Die Web3-Welt ist groß, schrill und verheißungsvoll. Wir erklären, zeigen, bestaunen und kritisieren die neuen Entwicklungen in einem Themenspecial.

2 Min. Lesezeit

Auf dem Weg ins Metaverse? Kryptowährungen sind ein erster Schritt dieser Entwicklung. (Foto: Lightspring/Shutterstock)

Fallende Kurse und verzweifelte Anleger:innen: An den klassischen Wertpapierbörsen sieht es gerade ähnlich aus wie auf dem Markt für Kryptowährungen. Die Worte Bärenmarkt und Rezession sind in aller Munde. Dabei sah es 2021 und auch zu Beginn dieses Jahres noch sehr rosig aus auf dem Kryptomarkt.

Der Bitcoin, der als eine Art Leitwährung für Kryptos gilt, hatte sein Allzeithoch im November 2021 bei knappen 70.000 US-Dollar. Mitte Mai und im Juni folgten dann zwei rasante Kurseinbrüche, die für die Anleger:innen Milliardenverluste bedeuteten. Derzeit ist ein Bitcoin um die 20.000 US-Dollar wert.

Kryptowährungen wie Ether und Sol sind aber nicht nur Spekulationsobjekte. Dahinter steckt eine entstehende Wirtschaftsbranche, sind Krypto-Enthusiast:innen überzeugt. Die Blockchain-Technologie habe viele Anwendungsgebiete in der Industrie und soll auch ein dezentrales Finanzsystem (Defi) ermöglichen. Aufmerksamkeitsstärker haben sich im vergangenen Jahr die NFT (Non-Fungible-Token) entwickelt.

 

Sie sollen digitales Eigentum transparent und unverfälschbar zuordnen. Dahinter steckt ebenfalls eine Blockchain, die als dezentrales Register die Besitzverhältnisse festhält. Der Handel mit den NFT boomte zeitweise: Bis zu 20 Milliarden Dollar Handelsvolumen hatte der Markt für die Token im ersten Quartal dieses Jahres. In den vergangenen drei Monaten sank es jedoch auf nur noch neun Milliarden Dollar, gibt die Plattform NFT go an.

Einen großen Anteil am Gesamtmarkt für NFT haben Collectibles. Einzelne Bilder aus den Kollektionen des Bored Ape Yacht Club oder der Cryptopunks sind sehr begehrt, auch weil sie wie beim Bored Ape Yacht Club die Eintrittskarten in einen tatsächlichen virtuellen Club sind. Wie Yuga Labs, die Macher der Affenbilder, im Mai ankündigten, ist dieser exklusive Club nicht weniger als ein eigenes Metaverse mit dem Namen „The Otherside“.

Mutant Apes, Cryptopunks und Meebits auf dem Weg ins Metaverse: Mit „The Otherside“ startet Yuga Labs eine eigene Plattform. (Screenshot: Yuga Labs/t3n)

Nur wer per NFT schon Clubmitglied war, konnte eines der digitalen Landstücke erwerben. Damit wollen sich die Initiatoren eine eigene virtuelle Welt erschaffen. Die Idee eines Metaverses hatte zuvor Mark Zuckerberg in den Mainstream getragen. Mit der Umbenennung seiner Firma Facebook in Meta und mit digitalen Konferenztischen in Werbevideos will er eine neue Ära einläuten.

Wo stehen wir jetzt? Wie dezentral ist Defi wirklich? Wie will die deutsche Finanzaufsicht den Krypto-Markt regulieren? Welche Betrugsmaschen und Kriminalfälle gab es bereits? Und was sagen Kritiker:innen zu der entstehenden neuen Welt des Internets? Diese Fragen klären meine Kolleg:innen und ich in verschiedenen Artikeln des Themenspecials „Krypto bis Metaverse“. Alle Artikel lest ihr auf t3n.de in der kommenden Woche.

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.