Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Du kannst dich jetzt via Tiktok für den ESC bewerben

Wenn am 13. Mai 2023 das ESC-Finale in Liverpool über die Bühne geht, ist Deutschland – als größter Geldgeber – wieder mit dabei. Sänger:innen und Bands können sich jetzt bewerben – erstmals auch via Tiktok. Ob das die Erfolgschancen steigert?

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
2017 fand der ESC in Kiew statt, 2023 geht‘s nach Liverpool – auch via Tiktok. (Foto: Marianna Ianovska/Shutterstock)

Das Finale des 67. Eurovision Song Contest (ESC) findet am 13. Mai 2023 in Liverpool statt. Die englische Stadt war für die Ukraine eingesprungen, die den Musikwettbewerb aufgrund des russischen Angriffskriegs nicht selbst austragen kann. In diesem Jahr hatte die ukrainische Band Kalush Orchestra mit dem Song „Stefania“ gewonnen.

Anzeige
Anzeige

ESC 2023: Deutschland ist schon im Finale

Deutschland ist als einer der fünf großen Geldgeber auf jeden Fall im Finale dabei – ebenso wie Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien sowie die Ukraine als Vorjahressieger. Die übrigen der 37 Teilnehmerländer müssen sich in einem der beiden Halbfinals qualifizieren.

In Deutschland werden die ESC-Teilnehmer:innen vom NDR über einen nationalen Vorentscheid bestimmt. Die Bewerbung ist jetzt erstmals via Tiktok möglich. Unter dem Hashtag #UnserLiedFürLiverpool können Musiker:innen ihren Song auf der Plattform hochladen – in Form eines Clips inklusive Performance.

Anzeige
Anzeige

Anschließend werden die veröffentlichten Beiträge „in einem mehrstufigen Bewertungsprozess“ von den Expert:innen beurteilt, wie es bei eurovision.de, der ARD-Seite zum ESC, heißt. Die aussichtsreichsten Acts werden dann per Direktnachricht kontaktiert und laden den gesamten, maximal dreiminütigen Song über eine Bewerbungsplattform hoch.

Abstimmung über Tiktok im Januar 2023

Über den vollständigen finalen Song wird dann im Januar 2023 über Tiktok abgestimmt. Damit hat man es dann aber noch nicht auf die ESC-Bühne, sondern vorerst einmal in den Vorentscheid geschafft.

Anzeige
Anzeige

Wer auf Tiktok verzichten will, kann sich aber auch weiterhin über diese Plattform bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 28. November 2022 um 23:59 Uhr. Auch hier sucht ein Team aus Fachleuten die Acts für den Vorentscheid aus. Der soll Anfang März 2023 über die Bühne gehen.

Von Influencer:innen überlaufen: Diese Orte sind nach Social-Media-Hypes geschlossen Quelle: Shutterstock

Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren allerdings kaum mit Ruhm bekleckert, was die Erfolge beim ESC angeht. 2022 wurde Malik Harris („Rockstars“) nur letzter. Auch Harris war über einen Vorentscheid ausgewählt worden.

Anzeige
Anzeige

In den vergangenen zehn Jahren schaffte es Deutschland überhaupt nur einmal in die Top 10: 2018 erreichte Michael Schulte mit „You Let Me Walk Alone“ Rang vier, wie die FAZ schreibt. Der hatte sich zuvor mit der Veröffentlichung von Coverversionen erfolgreicher Songs auf seinem Youtube-Kanal einen Namen gemacht.

Tiktok-Star als ESC-Überflieger?

Ein bekannte:r Tiktoker:in aus Deutschland könnte die Herzen der europäischen Musikfans am ehesten erobern, so vielleicht das Kalkül des NDR. Offiziell heißt es: „TikTok ist offizieller Partner beim Eurovision Song Contest und derzeit die wichtigste Plattform für neue Musikacts und für die junge Zielgruppe“.

Man wolle die Plattform nutzen, um nicht nur neue Musik zu finden, sondern auch, um der Tiktok-Community eine Beteiligung am Auswahlprozess zu ermöglichen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige