Anzeige
Anzeige
News

Donald Trump ist jetzt auf Tiktok und hat schon 2 Millionen Follower

In seiner Funktion als US-Präsident hatte Donald Trump Tiktok noch verbieten wollen. Doch jetzt scheint Trump die Plattform im Wahlkampf gerade recht zu kommen. Nach wenigen Stunden verbucht sein Account schon über zwei Millionen Follower.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Donald Trump mischt jetzt auf Tiktok mit. (Foto: ApostolisBril/Shutterstock)

Nachdem Ex-US-Präsident Donald Trump wegen der Verschleierung von Schweigegeld in allen Punkten schuldig gesprochen wurde, soll er laut ersten Umfragen zwar an Unterstützung verloren haben. Seine Anhänger:innen dürften aber umso stärker hinter Trump stehen.

Anzeige
Anzeige

Trump entert Tiktok – mit Erfolg

Allerdings scheinen sich Trump und seine Wahlhelfer:innen aber gezwungen fühlen, auf bisher unbekanntem Terrain die Werbetrommel zu rühren – auf Tiktok. Als US-Präsident hatte Trump noch versucht, die auch in den USA vor allem bei jungen Menschen beliebte Plattform aus China zu verbieten. Jetzt also die Kehrtwende.

Der Fairness halber sei allerdings erwähnt, dass auch der aktuelle US-Präsident Joe Biden, der bei den US-Wahlen im November 2024 gegen Trump antreten wird, ein Tiktok-Konto hat. Dabei hatte Biden erst im April 2024 ein Gesetz unterschrieben, das Tiktok-Mutter Bytedance zum Verkauf der App zwingt. Die Alternative: ein US-Verbot von Tiktok.

Anzeige
Anzeige

Tiktok: Schnelles Wachstum, junge Nutzer

Das Trump-Team ließ derweil verlauten, man werde Biden und den Demokrat:innen keine Plattform überlassen und versuchen, die Agenda des Ex-Präsidenten in jede Ecke des Internets und jeden Bezirk des Landes zu bringen. Tiktok ist mit 170 Millionen Nutzer:innen in den USA zwar kleiner als Instagram und Facebook, wächst aber schneller und hat ein jüngeres Publikum, wie CNN schreibt.

Dass Trump und sein Team wissen, wie man öffentlichkeitswirksam arbeitet, zeigt einmal mehr ein beinahe schon triumphaler Einzug auf Tiktok. So überlässt Trump dem CEO der Kampfsportorganisation Ultimate Fighting Championship (UFC) die Rolle des Ansagers. „Der Präsident ist jetzt bei Tiktok“, erklärt White zu Beginn des Clips.

Anzeige
Anzeige

Trump wählt UFC-Event für Tiktok-Launch

Mit der Bezeichnung Trumps als „Präsident“ zeigt White, dass er zu jenen Trump-Fans gehört, die die Wahl Joe Bidens zum US-Präsidenten im Jahr 2020 nicht anerkennen. In dem Tiktok-Video erklärt Trump anschließend, dass es ihm eine Ehre sei, jetzt auf Tiktok zu sein. Danach ist Trump während eines UFC-Events zu sehen.

Auf diese Tweets stützt der Bundesstaat Georgia seine Anklage gegen Donald Trump Quelle:

Das erste Trump-Video wurde weniger als 24 Stunden nach der Veröffentlichung schon über 36 Millionen Mal angesehen und hat 2,2 Millionen Likes eingesammelt. Mit 2,1 Millionen Followern ist Trump auf einem guten Wege, die Zahl der Follower auf seiner eigenen Plattform Truth Social zu pulverisieren. Dort folgen ihm über sieben Millionen Nutzer:innen.

Anzeige
Anzeige

Biden startete am Superbowl-Sonntag bei Tiktok

Rivale Biden und sein Team müssen sich in puncto Social-Media-Wahlkampf jedenfalls warm anziehen. Der aktuelle US-Präsident hat auf Tiktok nur knapp 340.000 Follower. Sein Einstandspost anlässlich des Superbowls vom Februar 2024 kommt immerhin auf rund zehn Millionen Views.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige