Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Im Tweet-Alleingang: Elon Musk stoppt Talfahrt am Kryptomarkt

Kaum hat Elon Musk getwittert, dass Tesla seine Bitcoin-Bestände nicht verkaufen werde, stoppt der Bitcoin-Absturz abrupt und verkehrt sich in einen Aufstieg.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Finanzexperte Elon Musk stoppt Krypto-Talfahrt mit einem einzigen Tweet. (Foto: dpa)

Es war offenbar das Signal, auf das der Markt gewartet hat: In gewohnt kryptischer Weise hat Elon Musk einen Tweet mit mehreren Emojis abgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Aller Voraussicht nach darf der Tweet im Klartext als „Tesla has diamond hands“ gelesen werden. Der Begriff „Diamond Hands“ bezeichnet dabei im Börsen-Slang jemanden, der an seinem Investment bis zum bitteren Ende festhalten wird. Im Gegensatz dazu stößt ein Investor mit „Paper Hands“ seine Anlagen beim ersten Zeichen einer Abwärtstendenz ab.

Musk-Tweet wirkt wie ein Fallschirm

Musks Commitment zum Halten der Bitcoin-Anteile kommt im richtigen Moment. Der Tesla-Chef sah sich jüngst einem regelrechten Shitstorm ausgesetzt, nachdem er verkündet hatte, Tesla werde Bitcoin nicht länger als Zahlungsmittel akzeptieren. Als Grund hatte er die schlechte Umweltbilanz angegeben. Unmittelbar nach dieser Ankündigung hatte sich der gesamte Kryptomarkt auf Talfahrt begeben. Rund ein Drittel seiner Marktkapitalisierung büßte er in nur einer Woche ein.

Anzeige
Anzeige

Spekulationen wurden laut, Tesla könne seine gesamten Bitcoin-Anteile liquidiert haben. Zuletzt hatte ein neuer Erlass dreier chinesischer Bankengremien für zusätzlichen Schub nach unten gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Der Bitcoin hatte sich am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden um etwas mehr als 21 Prozent auf rund 34.500 US-Dollar nach unten bewegt. Damit erhöhten sich die Verluste innerhalb einer Woche auf fast 40 Prozent. Auch alle anderen wesentlichen Kryptowerte hatten über 40 Prozent verloren.

Beeindruckend. Musk-Tweet verkehrt Ab- in Aufwärtstrend. (Screenshot: Coinmarketcap/t3n)

Gesamter Kryptomarkt erholt sich

Musks Tweet stoppte dabei nicht nur den Abstieg des Bitcoin, auch der zweitwichtigste Coin, der Ether, befindet sich seitdem auf dem Wege der Besserung. Ebenso verhält es sich mit dem ADA-Coin der Cardano-Blockchain sowie dem Binance Coin, dem Dogecoin, Ripples XRP und Polkadots DOT. Weniger deutlich, aber immer noch spürbar, gewinnen auch die folgenden Altcoin.

Anzeige
Anzeige

Damit dürfte Musk den Shitstorm verärgerter Kleininvestoren zunächst im Griff haben. Es wird indes Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie gesund ein Anlagegut ist, das fast nach Belieben von einem einzelnen Investor per Tweet beeinflusst werden kann.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige