Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

US-Behörde warnt Tesla-Fahrer: Testet autonomes Fahren nicht mit euren Kindern

Wegen einer Anti-Kampagne, die über die Gefahren von Teslas autonomen Fahrfunktionen für Kinder aufklären soll, riefen Tesla-Fans zu eigenen Tests der Full-Self-Driving-Beta (FSD) auf – mit echten Kindern. Das ruft jetzt die NHTSA auf den Plan.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
NHTSA an Tesla-Fans: FSD-Funktion bitte nicht mit Kindern testen. (Bild: Tesla)

In der vergangenen Woche hatte Tech-Milliardär und Dan O‘Dowd eine neue Anti-Tesla-Kampagne angekündigt. In mehreren TV-Spots sollen die unzureichenden Fähigkeiten von Teslas autonomen Fahrfunktionen (FSD) aufs Korn genommen werden.

Anzeige
Anzeige

In den via Twitter geteilten Vorabvideos ist zu sehen, wie Teslas mit aktivierter FSD-Beta Kinder-Dummys umfahren. Die Kampagne war allerdings schnell massiv kritisiert worden. So soll in Teilen des Materials die autonome Fahrfunktion gar nicht eingeschaltet gewesen sein.

Verkehrsbehörde: Keine Tests mit Kindern!

Tesla-Fans hatten zudem dazu aufgerufen, die autonomen Fähigkeiten ihrer Elektroautos selbst zu testen – und zwar an ihren eigenen Kindern, nicht an Dummys oder Puppen. Das Ganze scheint mittlerweile schon so verbreitet zu sein, dass sich die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA zu einer Mahnung gezwungen: Tut es nicht!

Anzeige
Anzeige

Die NHTSA, die selbst regelmäßig solche und andere Fahrfunktionen testet, warnt, dass es für jede:n „höchst gefährlich sein könnte, Fahrzeugtechnologien selbst zu testen“. Konsument:innen sollten sich niemals eigene Testszenarien mit „echten“ Menschen ausdenken, schon gar nicht mit Kindern, wie Bloomberg unter Berufung auf die NHTSA schreibt.

Videos zeigen Tests von Tesla-Fans

Auf Twitter haben Tesla-Fahrer:innen eine ganze Reihe von Videos veröffentlicht, in denen Teslas mit aktivierter FSD-Beta auf Dummys, aber auch auf echte Kinder zufahren – und stoppen.

Anzeige
Anzeige

In ihrem Statement betonte die NHTSA einmal mehr, dass kein einziges Auto, das derzeit auf dem Markt ist, wirklich selbst fahren könne. Die Behörde testet derzeit selbst die FSD-Beta in einem Tesla Model S 90D von 2017, in dem die Funktion im April freigeschaltet wurde – nach einer entsprechenden Bitte an Tesla-Chef Elon Musk.

Elektroautos: 5 Vorurteile und was an ihnen dran ist Quelle: husjur02 / shutterstock

Tesla gewinnt vor Gericht in Deutschland

Derweil ist eine Klage in Deutschland gescheitert, die sich gegen mehrere Formulierungen zum Autopilot-System und der FSD-Option richtete. Eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs hob jetzt ein 2020 ergangenes Urteil gegen Tesla wegen irreführender Aussagen endgültig auf.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige