Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Virtual Reality: Absatzzahlen von VR-Headsets sind rückläufig

Kommen AR- und VR-Headsets aus der Mode? Das legen die Absatzzahlen von 2022 nahe. Sie sind im Vorjahresvergleich um satte 20 Prozent zurückgegangen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
VR-Headsets wie das der Playstation wird es für die Xbox vorerst nicht geben. (Foto: Max kegfire/Shutterstock)


Global sind die Absatzzahlen von AR- und VR-Headsets zurückgegangen. Das berichtet die International Data Corporation, kurz IDC. Sie misst die globalen Auslieferungen mithilfe des „Worldwide Quarterly Augmented and Virtual Reality Headset Tracker“.

Rückgang auf 8,8 Millionen Einheiten

Die globalen Auslieferungen von AR- und VR- Headsets gingen im Vergleich zum Vorjahr um 20,9 Prozent auf 8,8 Millionen Einheiten zurück.

Anzeige
Anzeige

Insgesamt hat Meta einen Marktanteil von 80 Prozent. Danach folgt Bytedance mit der Tochterfirma Pico mit einem Anteil von 10 Prozent. Pico konzentrierte sich vor allem auf die Märkte, in denen Meta gar nicht oder nur wenig vertreten war, sie erweiterten außerdem ihr Sortiment. Die restlichen Plätze der fünf Marktführer belegten DPVR, HTC und Iqiyi.

Nreal sei zwar nicht unter den besten Fünf, aber dennoch bemerkenswert: Unter den AR/VR-Headsets befindet sich die Firma nur auf Position sechs, allerdings sind sie Marktführer im AR-Markt mit fast 100.000 Einheiten. Nreal spricht vor allem Mobile-Gamer:innen an.

Anzeige
Anzeige

Rückgang nicht überraschend

Laut IDC war der Rückgang vorhersehbar: Sie verweisen auf die begrenzte Anzahl von Anbietern, ein schwieriges makroökonomisches Marktumfeld und die fehlende Akzeptanz der Verbraucher:innen auf dem Massenmarkt.

Zudem sei der Vergleich zum Vorjahr schwierig: 2021 waren Verbraucher:innen gezwungen, zu Hause zu bleiben und hatten Einkommen verfügbar, das sie für Unterhaltung ausgeben konnten. 2022 öffneten weltweit wieder die Geschäfte, die Ausgaben verlagerten sich weg von VR- und AR-Headsets.

Anzeige
Anzeige

Meta kriegt langfristig Konkurrenz

Meta habe sich zwar mit Erst- und Drittanbieterinhalten einen Graben geschaffen, so Jitesh Ubrani, Research Manager bei IDC, doch: „Hier können andere Akteure wie Sony und möglicherweise Apple eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellen, obwohl sie langfristig Druck auf andere wie Bytedance und Nreal ausüben werden.“

Ramon T. Llamas, Research Director bei IDC, verweist auf den Mixed-Reality-Bereich, also Geräte, die zwischen AR und VR wechseln können. Diese Geräte erhalten langsam, aber stetig mehr Aufmerksamkeit – das würden die Releases des Meta Quest Pro und des XR Elite von HTC zeigen. Die Geräte seien vor allem für die Personen attraktiv, die an mehreren Use-Cases interessiert sind oder diese gar benötigen.

Anzeige
Anzeige

„Angesichts der noch geringen Marktdurchdringung von AR und VR kann es jedoch mehrere Zyklen dauern, bis Mixed-Reality-Headsets an Bedeutung gewinnen“, so Llamas.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige