Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Dieses nervige Apple-Watch-Problem gibt es immer noch – trotz Patch

Mit watchOS 10.4 sollte ein nerviges Problem der Apple Watch endgültig der Vergangenheit angehören. Doch offenbar hat der Patch nicht bei allen Uhren eine Wirkung.

Von Marvin Fuhrmann
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der sogenannte Ghost-Touch-Fehler sollte der Vergangenheit angehören. (Foto: DenPhotos/Shutterstock)

Apple hat in den vergangenen Tagen das Update watchOS 10.4 für seine Smartwatches veröffentlicht. Das Update führt unter anderem ein, dass ihr Mitteilungen auf der Apple Watch per Doppeltipp vollständig anzeigen lassen könnt.

Anzeige
Anzeige

Viel wichtiger ist aber, dass mit dem Update auch ein Fehler entfernt werden soll, der einige Nutzer:innen womöglich schon zur Verzweiflung getrieben hat.

„Ghost-Touch“ auf der Apple Watch

So heißt es in Apples Update-Übersicht, dass ein Problem behoben wurde, bei dem „falsche Berührungen auf dem Display auftreten können“. Umgangssprachlich wurden diese fehlerhaften Eingaben als „Ghost-Touch“, also Geisterberührung, bezeichnet.

Anzeige
Anzeige

Nutzer:innen hatten seit etwa Februar 2024 berichtet, dass die Apple Watch Eingaben registriert habe, obwohl sie das Touch-Display nicht genutzt haben. Das Resultat: unerwünschte Telefonanrufe und Textnachrichten, Fehler beim Entsperren der Uhr und wahlloses Scrollen durch die Menüs.

Erste Reaktionen auf Reddit und in anderen Foren ließen vermuten, dass die Probleme endgültig der Vergangenheit angehören würden.

Anzeige
Anzeige

Apple kämpft weiter gegen das Problem

Wie 9to5Mac berichtet, trügt der erste Anschein wohl. Denn mittlerweile berichten Nutzer:innen erneut, dass die Apple Watch Eingaben registriert, obwohl sie nicht berührt wurde.

Anzeige
Anzeige

So hat Apple sogar ein Memo an autorisierte Reparatur-Shops geschickt, in dem es heißt, dass das Problem jetzt noch zusätzlich auf der Apple Watch Series 7, Apple Watch Series 8 und der ersten Apple Watch Ultra auftritt.

Apple schließt einen Austausch der Uhren aufgrund des Fehlers aus. Die Mitarbeiter:innen werden dazu angehalten, einen forcierten Neustart bei den Uhren zu probieren und die Apple Watch zu aktualisieren. Den Neustart könnt ihr selbst initiieren, indem ihr den seitlichen Button und die Digital Crown zusammen zehn Sekunden lang drückt.

Warum ihr das Update dennoch herunterladen solltet

Das Kuriose: Der Fehler trat von Anfang an nur bei einigen Apple Watches auf. Manche Nutzer:innen berichteten, dass ihre Uhr ganz normal funktionieren würde. Auch wenn ihr einen solchen Glücksfall hattet, solltet ihr das Update nicht ignorieren.

Anzeige
Anzeige

Denn wie Apple in einem Sicherheitsreport zu watchOS 10.4 vermerkt, wurden mit dem Update auch mehrere Sicherheitslücken geschlossen. So wurde es etwa Apps erschwert, auf sensible Daten der Nutzer:innen zuzugreifen oder schädlichen Code auf der Apple Watch auszuführen.

Um das Update durchzuführen, öffnet die Apple-Watch-App auf eurem iPhone. Tippt auf „Meine Watch“ und unter „Allgemein“ auf „Softwareupdate“. Ist das Update verfügbar, tippt ihr anschließend auf „Laden und installieren“.

12 krasse Fehlprognosen der Techgeschichte: Auch Experten liegen mal daneben Quelle: Shutterstock/ Andrey_Popov
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige