News

Zalando: Warum der Versender in Zukunft keine Retouren mehr abholt

Jedes zweite Zalando-Paket geht zurück. (Foto: dpa)

Im Rahmen seines Premium-Servicepakets „Zalando Plus“ hatte der Bekleidungsversender in den letzten zwei Jahren Retouren auch beim Kunden abgeholt. Damit ist nun erst einmal Schluss.

Der Bekleidungsversender Zalando hat jetzt angekündigt, dass man die Retourenabholung beim Kunden, die im Rahmen des Premium-Servicepakets „Zalando Plus“ angeboten wurde, nicht weiter durchführen werde. Im Rahmen eines Kundenmailings teilte das Unternehmen mit, man sei „bei den Retourenabholungen nicht immer den Anforderungen an ein Premium-Programm gerecht“ geworden. Zalando selbst erklärt, es habe zuweilen Probleme bei der Termingenauigkeit der Abholung gegeben. „Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, den Service vorerst zu pausieren und zeitgleich an einer Lösung zu arbeiten, die unseren sowie den Anforderungen unserer Kunden in vollem Umfang entspricht“, erklärt eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von t3n.

Zalando Plus: Wie attraktiv ist das Kundenbindungprogramm jetzt noch?

Immerhin erhalten Kunden des Plus-Programms im Gegenzug für den eingestellten Service einen 20-Prozent-Gutschein, der für die nächste Zalando-Bestellung gilt. Die Kunden können weiterhin wählen, ob sie die Pakete in den Paketshops und Packstationen von DHL, DPD oder Hermes abgeben wollen. Den Preis für das Kundenbindungsprogramm Zalando Plus in Höhe von 15 Euro pro Jahr reduziert das Unternehmen dennoch nicht, obwohl ein für viele Kunden relevanter Service nun bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung steht. Immerhin bleibt den Kunden neben speziellen zusätzlichen Rabatten und Verkaufsaktionen die schnellere Lieferung innerhalb von ein bis zwei Tagen als gutes Argument für Zalando Plus.

t3n meint:

Dass Zalando einen wichtigen Teil seines Plus-Versprechens zurückzieht, dürfte ein Zeichen dafür sein, dass es insbesondere bei dieser Serviceleistung knirscht. Unzufriedene Kunden kann sich das Unternehmen gerade bei seiner Stammkundschaft, die für signifikant mehr Umsatz sorgt als der Durchschnittskunde, nicht leisten. Dabei haben die Onlinehändler (mit wenigen Ausnahmen) die Sache mit der Zuverlässigkeit der Paketdienste nicht unmittelbar in der Hand. Es ist zu erwarten, dass Zalando hier, sobald man das kann, wieder nachbessern wird.

Tobias Weidemann

Das könnte dich auch interessieren: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung