Webserver

RSS-Feed abonnieren

Für den Begriff Webserver werden gängigerweise zwei verschiedene Definitionen verwendet: In vielen Fällen ist mit einem Webserver Hardware gemeint. Dann handelt es sich um einen Server, der permanent mit dem Internet verbunden ist und auf Anfrage Daten bereitstellt, die von einem Internet-Browser (in diesem Falle der Client) gelesen und verarbeitet werden können. Solche Server werden allerdings häufig auch als Hosts bezeichnet, was eine begriffliche Trennung zur zweiten Webserver-Variante deutlich vereinfacht. Nach dieser weiter verbreiteten Definition handelt es sich bei Webservern nämlich um Software.

So arbeitet ein Webserver

Webserver-Software ist für alle Unternehmen und Privatpersonen, die ein Webangebot bereitstellen oder ein firmeninternes Intranet betreiben wollen, sehr wichtig. Der Webserver wartet auf Anfragen, die von einem Webclient gestellt werden. Als Webclient wird in der Regel ein Internet-Browser bezeichnet, es kann sich aber auch um einen Suchmaschinen-Crawler handeln. Der Webserver übermittelt dann passende Datenpakete von seinem Host an den Webclient (beispielsweise im HTML-Format), die von diesem ausgelesen werden können. Bei dynamischem Content, der verschiedene Dateiformate beinhaltet, müssen zusätzliche Dienste hinzugezogen werden. Content-Management-Systeme (CMS) sind deshalb eng mit Webservern verzahnt. Um die Sicherheit vertraulicher Daten gewährleisten zu können und zum Schutz vor Cybercrime, wird es immer wichtiger, dass Webserver Daten verschlüsselt übermitteln. Dazu wird das HTTPS-Protokoll verwendet.

Die verschiedenen Webserver-Lösungen

Im Bereich Webserver teilen sich mehrere Anbieter den Markt auf. Die beiden bekanntesten Anbieter sind Nginx und Apache. Bei beiden handelt es sich um Open-Source-Webserver, die zwar eigentlich auf dem Linux-Betriebssystem basieren, aber ebenfalls unter Windows laufen. Microsoft selbst hat mit IIS (Internet Information Services) ebenfalls eine Webserver-Lösung entwickelt. Webhosting-Anbieter, die die Server-Administration für den User übernehmen, setzen häufig auf Apache. Insbesondere wenn keinerlei Vorerfahrung mit der Administration eines Webservers besteht, sollte dieser zunächst in einem geschlossenen System getestet oder aber ein externer Webhosting-Anbieter hinzugezogen werden.

Auf t3n.de gibt es alle aktuellen News zum Thema Webserver und hilfreiche Tipps und Ratgeber, welche Webserver-Lösung am besten zu den eigenen Anforderungen passt.

Finde einen Job, den du liebst.