Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

12-Zoll-Macbook: Apple plant angeblich Neuauflage mit ARM-Chip

Apple arbeitet angeblich am Revival des kompakten 12-Zoll-Macbooks. Statt mit Intel-Chips soll es mit der eigenen ARM-Architektur erscheinen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
(Foto: Apple)

Apple wird in wenigen Tagen im Zuge der WWDC 2020 den Wechsel seiner Mac-Rechner von Intels X86-Architektur auf eigene ARM-Chips verkünden. Einer der ersten Rechner, der mit der neuen Prozessorbasis erscheinen werde, sei die Neuauflage des 2019 eingestellten 12-Zoll-Macbooks, meint ein Apple-Leaker.

WWDC 2020: Was Apple außer iOS 14 und watchOS 7 noch vorstellen könnte

Macbook 12 mit A14X-Chip auf ARM-Basis

Anzeige
Anzeige

Der bekannte Leaker Fudge fasst in einem umfangreichen Reddit-Beitrag Apples mögliche Strategie hin zu ARM-Macs zusammen. Seinen Informationen aus der Lieferkette zufolge soll der erste mit ARM ausgestattete Mac eine Aktualisierung des 12-Zoll-Macbooks sein und könnte, wie bereits von Bloombergs Mark Gurman berichtet, eine Weiterentwicklung des A14-Chips an Bord haben, der auch im iPhone 12 zum Einsatz kommen soll.

Der laut Fudge A14X-Chip genannte Prozessor werde mit acht bis zwölf Kernen ausgestattet sein und sei „speziell für den Einsatz als Primärprozessor in einem Mac entwickelt“. Der A14X-Chip könnte auch im iPad Pro (2021) verbaut werden, heißt es.

Anzeige
Anzeige

Apples 12-Zoll-Macbook könnte 2021 neu aufgelegt werden – mit ARM-Chips  (Bild: Apple)

Macbook 12 mit ARM: Altes oder neues Design?

Unklar ist derweil, ob Apple das alte Design des Macbook 12 beibehalten oder es neu – möglicherweise noch kompakter – gestaltet wird. Es könnte zudem der erste Mac werden, der ein schnelles 5G-Modem an Bord hat, so der Leaker.

Anzeige
Anzeige

Weiter berichtet Fudge, dass Apple Gerüchten zufolge daran arbeite, die fehleranfällige und zwischenzeitlich bei allen Macbooks gegen Scissor-Tastaturen ersetzte Butterfly-Tastatur zu verbessern, und sie in das neue Macbook 12 einbauen könnte.

Mit der Ankündigung des ersten ARM-Macbooks wird es noch eine Weile dauern. Denn bevor es passende Hardware gibt, muss Apple zusammen mit der Entwickler-Community macOS und sämtliche Anwendungen für die neue Hardwareplattform anpassen. Daher können wir vom Marktstart des ersten ARM-Macbooks im nächsten Jahr ausgehen. Der Transformationsprozess auf die neue Plattform für die komplette Mac-Familie soll laut Fudge zwischen 2023 und 2025 abgeschlossen sein.

Anzeige
Anzeige

Mehr zum Thema: 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige