Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Aus am 4. Januar: Die Tage von Blackberry sind gezählt

Blackberry-Geräte, die mit den hauseigenen Betriebssystemen laufen, werden ab dem 4. Januar 2022 für (fast) nichts mehr zu gebrauchen sein.

Von Hannah Klaiber
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Am 4. Januar kommt das endgültige Aus für die meisten Blackberry-Geräte. (Bild: Shutterstock / Natalia Bostan)

Wer jetzt noch ein Original-Blackberry-Gerät verwendet, muss sich sehr schnell an den Gedanken gewöhnen, Abschied zu nehmen. Wie Blackberry in einer offiziellen Mitteilung bekannt gab, steht das Ende der Blackberry-Geräte mit den Betriebssystemen OS 7.1 und 10 kurz bevor. Konkret bedeutet das: Ab dem 4. Januar 2022 werden weder Telefongespräche, SMS, Datenübertragung oder die Notruffunktion über die betagten Geräte mehr möglich sein.

Anzeige
Anzeige

„Wir danken unseren vielen treuen Kunden und Partnern und laden sie dazu ein, mehr darüber zu erfahren, wie Blackberry heute Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt intelligente Sicherheitssoftware und -Dienste bereitstellt“, heißt es in der Mitteilung weiter. Weil der Fokus von Blackberry heute auf Cyber Security liege, würden keine fortlaufenden Updates für die entsprechenden Geräte mehr zur Verfügung gestellt.

Android-Smartphones funktionieren weiterhin

Von dem endgültigen Aus sind Android-Blackberrys nicht betroffen. Auf die Google-Software war das Unternehmen 2015 umgestiegen, nachdem das Blackberry-10-System sich auf dem Markt nicht durchsetzen konnte.

Anzeige
Anzeige

Nostalgiker nehmen Abschied auf Twitter

Auf Twitter häufen sich unterdessen sentimentale Abschiedsgrüße. „Es war nicht nur ein Betriebssystem. Es war meine heimliche Liebe. Eine besondere Lebensweise… Ich werde dich für immer lieben, Blackberry“, schreibt dieser Nutzer:

Anzeige
Anzeige

Mit einem Augenzwinkern nimmt auch dieser Twitter-Nutzer Abschied:

„Nun, das sind sicherlich unerwartete Neuigkeiten. Beunruhigend und schockierend. Hauptsächlich, weil ich dachte, #BlackBerry hätte die Herstellung von Geräten schon 2007 eingestellt.“

Anzeige
Anzeige

Andere erinnern daran, dass Blackberry einst ein Pionier in Sachen sichere Geräte war:

In diesem Sinne: Ruhe in Frieden, Blackberry!

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige