Anzeige
Anzeige
Weekly
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Unsere ersten Eindrücke von der Vision Pro

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es um unsere Erfahrungen mit der Apple Vision Pro, Whatsapps unfreiwillige Öffnung, Disneys Vorgehen gegen Account-Sharing, chinesische Shopping-Plattformen in Europa und Konflikte am Arbeitsplatz.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
t3n-Redakteur Caspar von Allwörden mit der Apple Vision Pro. (Foto: t3n)

Die Vision Pro ist in Deutschland gar nicht erhältlich, bei t3n konnten wir die Brille trotzdem bereits ausprobieren. Der erste Eindruck: Apples Headset ist relativ schwer und die Kabelverbindung zum externen Akku kann nerven. Die Brille kann aber auch beeindrucken, etwa wenn sie lebensecht wirkende Dinosaurier in 3D ins Zimmer holt oder Spatial Videos von belebten Straßen abspielt.

Anzeige
Anzeige

Die Steuerung über Gesten und Augentracking ist einfach und geht nach kurzer Eingewöhnungszeit ins Blut. Praktisch ist außerdem die Verbindung zum Mac, über die man sich Apps und Fenster auch im virtuellen Raum anzeigen lassen kann. Aber ist all das auch wirklich 3.500 US-Dollar wert?

Zu müde zum Lesen? t3n Weekly gibt es auch als Podcast.

Lohnt sich die Anschaffung der Apple Vision Pro?

Unsere Tester waren sich nicht einig. Auf der einen Seite beeindruckten die hochauflösenden Bildschirme, der 3D-Sound und die Verbindung der echten mit der virtuellen Welt. Auf der anderen Seiten fehlen noch die passenden Augmented-Reality-Funktionen, um wirklich einen Mehrwert zu bieten. Einig sind sich die Tester bei den Zukunftsaussichten: Die Apple Vision Pro hat eine Zukunft. Bis zum Massenprodukt wird es aber noch dauern.

Anzeige
Anzeige

Wie chinesische Shopping-Plattformen auf den hiesigen Markt drängen

Temu ist mit einer massiven Werbeoffensive auf dem europäischen Markt gestartet. Zukünftig will sich die chinesische Shopping-Plattform auch für hiesige Händler öffnen. Derweil hat die zum chinesischen Shopping-Riesen gehörende Plattform Tmall in Spanien ein erstes europäisches Pilotprojekt gestartet. Expert:innen rechnen außerdem damit, dass der chinesische Social-Media-Dienst Tiktok sein Shopping-Angebot bald nach Deutschland bringen wird. Online-Händler:innen könnten von der neuen Konkurrenz für Amazon und Co. nach Ansicht von Expert:innen durchaus profitieren. Denn der zusätzliche Wettbewerb könnte zu niedrigeren Plattformgebühren führen.

Whatsapp öffnet sich unfreiwillig

Um den Vorgaben des Digital Markets Acts zu entsprechen, muss Meta Whatsapp umbauen. Künftig soll der Messenger mit anderen Nachrichten-Apps zusammenarbeiten. Dick Brouwer, technischer Direktor bei Whatsapp, erklärte nun, wie das funktionieren könnte. So überlege man bei Whatsapp, einen separaten Posteingang für Nachrichten von Drittanbieter-Apps zu verwenden. Dienste, die sich mit Whatsapp verbinden wollen, sollten laut Bouwer am besten das Verschlüsselungs­protokoll von Signal verwenden. Der Funktionalität sind zunächst Grenzen gesetzt: Der Austausch zwischen den Messengern soll sich auf Text- und Sprachnachrichten, Bilder und Videos beschränken. Gruppenchats und Anrufe sollen später folgen.

Anzeige
Anzeige

Disney Plus kontra Account-Sharing

Nach Netflix will künftig auch Disney Plus gegen die Weitergabe von Passwörtern vorgehen. Das kündigte das Unternehmen gegenüber den Investor:innen an. Nutzer:innen, die einen fremden Login benutzen, sollen ab Sommer Angebote von Disney bekommen, um ein eigenes Konto zu eröffnen. Account-Inhaber:innen sehen dann ebenfalls eine Meldung. Gegen eine Gebühr können sie Freund:innen außerhalb des eigenen Haushalts zu ihrem Account hinzufügen. In den Geschäftsbedingungen von Disney Plus ist das Teilen von Passwörtern bereits untersagt. Das günstigste Abo bei Disney Plus kostet aktuell 5,99 Euro und enthält Werbe­einblendungen.

So löst du Konflikte am Arbeitsplatz

Konflikte lassen sich auch am Arbeitsplatz nie gänzlich vermeiden. Umso wichtiger ist es daher, wie wir damit umgehen. Auf t3n erklärt unsere Kolumnistin Isabell Prophet, wie ihr Konflikte in der modernen Arbeitswelt angehen solltet – und warum Reibung am Ende auch positive Effekte hat.

Anzeige
Anzeige

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten.

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige