Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Amazon will Android auf Fire-Geräten durch ein neues System ersetzen – was das für euch bedeutet

Das Betriebssystem für Amazons Fire-Geräte heißt zwar offiziell Fire OS, es basiert aber auf Android. Das soll sich offenbar bald ändern. Eine Stellenanzeige gibt darüber Aufschluss. Die spannende Frage: Was bedeutet das für Nutzer:innen?

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Auf Amazons Fire-TV-Geräten könnte bald Vega OS statt Fire OS laufen. (Foto: Amazon)

Dass es sich beim Amazon-System Fire OS schlicht um eine Version von Android handelt, ist kein Geheimnis. Das macht das Unternehmen auf einer Übersichtsseite für Entwickler:innen selbst deutlich. „Fire OS ist das Betriebssystem, das auf Amazon-Fire-TV- und -Tablet-Geräten läuft. Fire OS ist eine Variante von Android“, heißt es dort. Aber wie lange bleibt das noch so?

Anzeige
Anzeige

Die Mitarbeiter:innen von AFTV News sind auf eine mittlerweile nicht mehr einsehbare Stellenanzeige gestoßen. Demnach sucht Amazon nach Entwickler:innen, die bei der Umstellung von Android auf ein anderes System helfen sollen.

Vega OS soll schon auf erstem Gerät laufen

Intern soll das neue Betriebssystem auf den Namen Vega hören. Das hat der Newsletter-Autor Janko Roettgers von Lowpass aus internen Quellen erfahren. Ein erstes Gerät, auf dem die Software bereits läuft, gibt es auch schon – davon geht zumindest Blogger Dave Zatz aus. Dessen Mitarbeiter Adam Miarka hat bei der dritten Generation des smarten Bildschirms Echo Show 5 etwas genauer hingeschaut und festgestellt hat, dass auf dem Gerät ein Betriebssystem mit der Versionsnummer 1.1 läuft. Außerdem sei das Gerät nicht mehr in der Lage, Inhalte von Netflix abzuspielen.

Anzeige
Anzeige

Abseits davon scheint es aber keine ersichtlichen Änderungen an der Benutzungsoberfläche des smarten Bildschirms zu geben. Ähnlich ist auch Google beim Nest Hub verfahren. Das Unternehmen tauschte das ursprüngliche System gegen das neue Fuchsia-System aus – ohne dass es für Nutzer:innen ersichtlich wurde.

Start eher auf neuen Fire-Geräten

Ein Testballon auf einem Echo-Show-Gerät ergibt Sinn. Schließlich muss Amazon hier nicht sicherstellen, das sämtliche altbekannten Android-Apps mit dem neuen Gerät funktionieren. Bei Hardware wie den Fire-TV-Sticks liegt der Fall schon anders. Ein Verkaufsargument ist schließlich der Zugriff auf die etablierten Apps von Streamingdiensten wie Netflix oder Disney Plus. Dass Amazon hier also plötzlich per Update ein neues System installiert, scheint unwahrscheinlich. Stattdessen dürfte das Unternehmen das System gemeinsam mit neuer Hardware verkaufen, schreibt AFTV News.

Anzeige
Anzeige

Angst davor, dass alte Geräte dann schnell obsolet werden, müsst ihr wohl nicht haben. Amazon ist gerade bei den Fire-TV-Modellen dafür bekannt, auch ältere Geräte lange mit Updates zu versorgen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige