Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

10 neue Dinge, die Googles Entwickler-Team über Android 8.0 „O“ verraten hat

Android 8.0 „O“. (Foto. t3n)

Google wird wohl im August die neueste Version seines mobilen Betriebssystems Android 8.0 in finaler Version veröffentlichen. Vor dem Release erklären Googles Entwickler was sich mit „O“ ändern wird.

Wenige Wochen vor der Veröffentlichung der finalen Version von Android 8.0 „O“ haben fast zwei Dutzend Mitglieder von Googles Android-Entwickler-Team in einem Reddit-Ask-me-Anything (AMA) Frage und Antwort gestanden. Wir fassen die wichtigsten antworten für euch zusammen.

Android 8.0 „O“ – Nein, wir haben noch keinen Namen

Für die Funktionalität zwar unerheblich, für viele Android-Enthusiasten aber eines der wichtigsten Themen vor dem Release ist der Name, den Google seiner OS-Version verpasst. Traditionsgemäß trägt jede Android-Version den Namen einer Süßigkeit – zuletzt waren es Nougat, Marshmallow, Lollipop und Kitkat – in diesem Jahr wird auf „Oreo“ oder „Oatmeal Cookie“ (Haferkeks) getippt – bis zum Release bleibt der Name aber geheim.

Kurios: Mit der Ankündigung von Android 6.0 Lollipop hatte Google schon „Oreo“ für Version 8.0 ins Rennen geworfen. (Screenshot: Google)

Das bleibt bis auf Weiteres auch so. Das Android-Dev-Team sagte lediglich, dass der Name im Laufe des Sommers enthüllt werde. „Es gibt so viele Snacks, die in Frage kommen,“ schrieb das Team.

Android 8.0: Was ist mit Themes?

Während zahlreiche Smartphone-Hersteller ihren angepassten Android-Versionen mit Themes zur Individualisierung der Nutzeroberfläche versehen, ist dieses Feature noch nicht in die offizielle Android-Version Googles eingezogen.

Viele Hersteller wie Samsung, HTC und Huawei (auf dem Foto das Mate 9) bieten Themes an. (Foto: t3n)

Der Grund dafür sei laut Android-Entwickler Alan Viverette nicht die Theming-Funktion selbst. Die eigentliche Herausforderung sei die Zuverlässigkeit und Konsistenz einer Theming-Engine.

Mit Android „O“ sei der technische Aspekt für Themes schon weitgehend gelöst worden. „Wir haben es bislang aber nicht geschafft stabile APIs zu entwickeln, die beschreiben welche Elemente mit einem Theme versehen werden sollen. Außerdem fehlen adäquate Wege, um zu verifizieren, dass existierende Anwendungen Theming angemessen unterstützen.“ Kurzum: Es dauert noch bis Android auf nativer Ebene Theming unterstützt.

Android 8.0 soll wieder die Akkulaufzeit verbessern

Seit der ersten Entwickler-Vorschau steht fest, dass mit Android 8.0 die Laufzeit verbessert werden soll. (Bild: Google

Dass Google mit Android 8.0 abermals an der Akkuperformance gearbeitet hat, ist seit der Ankündigung der ersten Entwickler-Vorschau bekannt. Auf die Frage, wie das Entwickler-Team es vollbringt, die Laufzeit zu optimieren, erklärt Stephanie Saad Cuthbertson, Director of Produkt-Management für Android, dass es das Resultat der Arbeit an verschiedenen Faktoren sei. Unter anderem gehören das „Play-Console-Dashboards for Android-Vitals“, aber auch die „Background-Execution-Limits“, Background-Location-Limits, sowie der Performance-Profiler für die CPU in Android Studio dazu, ebenso spielen Speicher, Netzwerk und weitere Aspekte mit hinein. „Wir haben aber immer noch das Gefühl, die Laufzeit müsse weiter verbessert werden. Darum arbeiten wir immer weiter daran.“

Android 8.0 für die Pixel-Phones – Bluetooth soll besser werden

Besitzer der aktuellen Pixel-Smartphone-Generation beschweren sich regelmäßig über die Bluetooth-Audio-Performance. Es seien regelmäßig Ruckler während der Audioübertragung per Bluetooth-Kopfhörer oder in Verbindung mit dem Audiosystem im Auto festzustellen.

Das Google Pixel erhält auch nicht alle Android-8.0-Funktionen. (Foto: t3n)

Googles Entwickler sind sich dessen bewusst, dass die Bluetooth-Performance nicht die beste ist. Mit dem Update auf Android 8.0 soll sich das Ganze merklich bessern. „Unsere Tests zeigen, dass die Zuverlässigkeit von Bluetooth-Audio gegenüber Android 7.0 Nougat drastisch besser werden,“ schreibt Tim Murray.

Android 8.0: Selbst Pixel-Smartphones erhalten nicht alle neuen „O“-Features

Ein Android-„O“-Feature erlaubt es Nutzern die Farbbalance des Smartphone-Displays zu kalibrieren – die muss seitens des Geräteherstellers unterstützt werden. Laut Romain Guy wird es dieses Feature nicht in die 2016er Pixel-Modelle schaffen. Der Grund dafür liege jedoch nicht an Google sondern daran, dass diese gerätespezifische Funktion im Werk aktiviert werden müsse. Eine Nachrüstung von älteren Geräten sei nicht möglich. Damit dürften auch Geräte anderer Hersteller leer ausgehen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Peyman

Leute dieses ,,das könnte dich interessieren,, Widget in der mobilen Ansicht ist ja mal der absolute Horror. Bei jedem kleinen Wisch nach oben taucht das Teil auf und versperrt den halben viewport ( iPhone 7)

Nimmt das Teil raus. Denn mit UX hat das nichts zu tuen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.