Anzeige
Anzeige
News

Apple Car wird nicht gebaut: Überraschendes Aus für Apples E-Auto-Projekt

Gerade erst hatte es so ausgesehen als habe Apple seine Anstrengungen bei der Entwicklung eines Apple Car noch einmal intensiviert. Jetzt hat der iPhone-Bauer intern überraschend das Aus für „Project Titan“ bekannt gegeben.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
So hätte das Apple Car aussehen können. (Bild: Carwow)

Seit nunmehr zehn Jahren gibt es immer wieder Gerüchte um ein Apple Car, ein selbstfahrendes Elektroauto. Immer wieder wurde „Project Titan“ totgesagt, nur um kurze Zeit später wieder aufzustehen – zumindest in den Schlagzeilen.

Anzeige
Anzeige

Apple Car: Tests 2023 massiv ausgeweitet

Erst am Dienstag berichtete das Handelsblatt, dass Apple die Tests der Fahrzeuge in Kalifornien massiv ausgeweitet habe. 2023 hätten die Apple Cars zusammen rund 730.000 Kilometer zurückgelegt – und damit mehr als dreimal so viele Kilometer wie noch 2022.

Entsprechend überraschend kommt jetzt die Nachricht vom Aus für Apples Autopläne. Bloomberg berichtet unter Berufung auf Firmeninsider:innen, dass die beiden für die Apple-Car-Entwicklung verantwortlichen Topmanager Jeff Williams (COO) und Kevin Lynch (Vice President) die Entscheidung intern bekanntgegeben haben sollen.

Anzeige
Anzeige

Entweder weitermachen oder stoppen

Die Entscheidung sei in den vergangenen Wochen gefallen. Bei Apple sei man zu der Überzeugung gekommen, dass das Projekt an einem alles entscheidenden Punkt angekommen sei: entweder unter allen Umständen und trotz aller Probleme weitermachen – oder komplett aufhören.

Ein zentraler Punkt für die Richtung der Entscheidung könnte auch gewesen sein, dass einige Apple-Investor:innen Druck auf Konzernchef Tim Cook ausgeübt hätten, das Projekt doch einzustellen. Apple hat sich bisher noch nicht zu den Medienberichten geäußert.

Anzeige
Anzeige

Aus für „Project Titan“: Apple-Aktie steigt

Der Kurs der Apple-Aktie ist nach Bekanntwerden der wahrscheinlichen Einstellung des Apple-Car-Projekts jedenfalls um ein Prozent gestiegen, wie CNBC schreibt.

Die 30 beeindruckendsten E‑Fahrzeuge der Welt Quelle: Alibaba

Weniger erfreut dürften die über 2.000 Menschen sein, die bisher bei Apple an dem Auto gearbeitet haben. Zwar sollen einige der „Project Titan“-Mitarbeiter:innen intern in das KI-Team von John Giannandrea wechseln können. Weitere werden sicher in anderen Teams des iPhone-Herstellers unterkommen.

Anzeige
Anzeige

Apple-Mitarbeiter müssen gehen

Aber: „Es wird Entlassungen geben“, prognostiziert Bloomberg. Wie viele der über 2.000 Betroffenen gehen müssen, ist aber nicht bekannt. Möglich auch, dass manche bei Tesla oder anderen Tech-Konzernen unterkommen. Schon in den vergangenen Jahren war immer wieder einmal über eine hohe Fluktuation im Apple-Car-Team spekuliert worden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige