Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Apple Watch Ultra: Künftiges Modell soll größeres Display bekommen

Mit der Apple Watch Ultra hat Apple im vergangenen Jahr sein Smartwatch-Portfolio erweitert. Das nächste größere Update dieser Smartwatch-Kategorie soll unter anderem ein größeres Display mitbringen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Apple Watch Ultra. (Foto: Hadrian/Shutterstock)

Die neueste Smartwatch in Apples Portfolio richtet sich eigentlich an Extremsportler:innen – sie ist aber wegen ihres neuen, markanten Designs und ihrer längeren Laufzeit trotz des hohen Preises auch außerhalb der Sportler:innenriege beliebt. Glaubt man den Prognosen des Analysten Jeff Pu, wird Apple seine Ultra-Uhr 2024 mit einem größeren Update versehen.

Anzeige
Anzeige

Apple Watch Ultra: Größeres Display mit Micro-LED

Laut Pu (via 9 to 5 Mac), der für die Haitong International Securities Group Limited im Bereich Tech-Research arbeitet, soll Apple sein Ultra-Modell 2024 mit einem 2,1-Zoll-Display bestücken, wodurch die Bildschirmfläche im Vergleich zur aktuellen Version vergrößert wird. Die aktuelle Version besitzt eine Diagonale von 1,93 Zoll. Ein größeres Display bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass die gesamte Uhr größer wird, denn Apple könnte auch einfach die Bezel, also die Einfassung, verkleinern.

Falls Apple mit einem größeren Display auch das Gehäuse der Watch Ultra von derzeit 49 Millimetern anwachsen lassen sollte, gäbe es mehr Raum für den Akku. Damit könnte Apple die Laufzeit in Kombination mit energieeffizienteren Komponenten wie Micro-LED und einem SoC (System-on-a-Chip) mit einer aktuelleren Architektur als die der letzten Apple-Watch-Modelle abermals deutlich verlängern.

Anzeige
Anzeige

Es ist indes durchaus denkbar, dass Apple das SoC für seine Smartwatches schon in diesem Jahr auf eine neue Architektur bringt. Denn die Prozessoren der Apple Watches der letzten drei Jahre waren nahezu unverändert.

Weiter werde Apple Pu zufolge bei der Display-Technologie von OLED auf Micro-LED wechseln. Mit Micro-LED könnten sowohl die Helligkeit als auch die Farbgenauigkeit erhöht und verbessert werden. Dabei ist das aktuelle Display der Ultra-Watch mit einem Peak von 2.000 Nits schon sehr hell.

Anzeige
Anzeige

Wenige Details zur Apple Watch 9

Für das Apple-Watch-Jahr 2023 sieht Pu eher verhaltene Upgrades. Zudem geht er davon aus, dass der Absatz der Smartwatches im Jahr 2023 aufgrund „des Fehlens signifikanter technischer Verbesserungen zurückgehen“ könnte.

Mehrere Berichte deuten zwar darauf hin, dass Apple immer noch an Blutzuckerspiegel- und auch Blutdrucksensoren für die Apple Watch arbeitet. Diese Features sind aber wohl noch Zukunftsmusik und dürften nicht in diesem Jahr Einzug halten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige