Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

Diese Benefits wünschen sich Angestellte von ihren Chefs

Womit können Chefs ihren Angestellten Wertschätzung zeigen – unabhängig vom Gehalt? Wir haben die Clubhouse-Community gefragt und Ideen gesammelt.

Von Vicky Isabelle Bargel
4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Jedes Unternehmen wünscht sich glückliche Mitarbeiter. Aber was wünschen sich die Mitarbeitenden? (Foto: Shutterstock)

Vom Fortbildungsbudget bis zur kostenlosen Putzhilfe – nicht alleine der Gehaltsscheck entscheidet über die Zufriedenheit von Mitarbeitenden in einem Unternehmen. In der Corona-Pandemie ist das Geld für Gehaltserhöhungen außerdem vielerorts knapp. Was für Benefits wünschen sich die Mitarbeitenden? Liefert ein Yogakurs wirklich einen Mehrwert oder ist er doch nur rausgeschmissenes Geld für das Unternehmen?

Anzeige
Anzeige

Genau das haben wir die Clubhouse-Community in unserem wöchentlichen Talkformat gefragt. Jeden Freitagmorgen diskutieren wir dort relevante, lockere und unterhaltsame Themen rund um die Arbeitswelt. Mal sammeln wir Business-Buch-Empfehlungen, mal sprechen wir über Produktivitätshacks – diese Woche haben wir über Benefits für Mitarbeitende gesprochen.

Flexibilität

Ein wichtiger Unternehmensbenefit, der bereits ganz zu Beginn unseres Clubhouse-Talks genannt wurde, ist das Homeoffice. Immer mehr Mitarbeitende wünschen sich die Möglichkeit, von zu Hause oder auch von anderswo zu arbeiten, ganz unabhängig von der Pandemie. Diese Flexibilität, so zu arbeiten, wie der jeweilige Angestellte es will und gerade braucht,  ist nicht nur ein einfacher Benefit, sondern drückt auch aus: „Ich vertraue dir und deiner Arbeit.“ Und welcher Angestellte wünscht sich keinen grenzenlosen Rückhalt des Vorgesetzten?

Anzeige
Anzeige

Ein Benefit, der in diesem Zusammenhang ebenfalls genannt wurde, ist die richtige Ausstattung für das Homeoffice. Klingt erstmal logisch, dass der Arbeitgeber für die richtigen Arbeitsmittel und einen ergonomischen Arbeitsplatz zuständig ist. Die Realität zeigt aber, dass die meisten Menschen im Homeoffice auf einem einfachen Küchenstuhl hocken. Ein Stehschreibtisch, ein guter Stuhl und angemessene Beleuchtung macht nicht nur zufriedener, sie fördern auch die Gesunderhaltung.

Anzeige
Anzeige

Gesundheit

Apropos Gesundheit: Viele der genannten Benefits in der Clubhouse-Runde zahlen auf die Erhaltung der körperlichen Gesundheit der Mitarbeitenden ein. Lobend wurde zum Beispiel genannt, wenn ein Unternehmen den Angestellten einen Physiotherapeuten oder Masseur bezahlt hat. Auch die Kostenübernahme von Fitnessstudio, Yogakursen und anderen sportlichen Aktivitäten wird gerne angenommen. Eine gemeinsame Unternehmenslaufgruppe kann auch eine schöne Sache sein: Die Angestellten steigern nicht nur ihre Fitness, sie stärken auch ihr Teamgefühl.

Fitness im Homeoffice kann auch durch Arbeitgeber unterstützt werden. (Foto: Shutterstock)

Aber auch für die geistige Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann ein Chef etwas tun. Maßnahmen sind da zum Beispiel Anti-Stress-Coachings, die von manchen Krankenkassen angeboten werden, oder eine Mitgliedschaft für eine Meditations-App wie Headspace oder 7mind.

Anzeige
Anzeige

Mobilität

Auch wenn uns die Corona-Pandemie in unserer Mobilität enorm einschränkt, so ist es doch ein wichtiges Thema, mit denen Unternehmen ihre Angestellten im Alltag durch Unterstützung zufriedener machen können, wie die Diskussion bei Clubhouse gezeigt hat. Die Wünsche der Community reichen da von einem Firmenwagen – als Elektroauto, versteht sich – bis zu einem Zuschuss für den öffentlichen Personennahverkehr. Ein Benefit, der aber ebenfalls gerne genannt wurde und die Themen Mobilität und Gesundheit vereint: die Teilnahme an einem Leasingprogramm für Fahrräder wie zum Beispiel Jobrad. Die Angestellten profitieren dabei von einer saftigen Steuerersparnis und kommen auch noch fit und umweltschonend zur Arbeit und wieder zurück.

Weiterentwicklung und Weiterbildung

In vielen Unternehmen ist es Standard, in einigen bisher aber noch nicht, deswegen kann die Förderung von fachlicher Weiterbildung und persönlicher Weiterentwicklung ein schöner Anreiz für Mitarbeitende sein. Denn auch Mitglieder der Clubhouse-Community wünschen sich hier mehr Support oder schätzen die Angebote, die sie haben. Die Vorschläge gehen dabei von mehr Budget für externe Fortbildungen über die Förderung von Mentoring-Programmen bis hin zu professionellen Coachings. Ein Community-Mitglied sagt: „Es ist schade, dass Coachings häufig dem C-Level vorbehalten sind. Dabei könnten alle Mitarbeitenden davon profitieren.“ Stimmt.

Freizeitangebote

Doch bei all der Fortbildung, Weiterentwicklung und Flexibilität im Arbeitsalltag, die vor allem auf die Zufriedenheit im Job einzahlen, sollte eine wichtige Sparte des Lebens der Angestellten nicht außer Acht gelassen werden: die Freizeit! Denn auch eine entspannte Freizeit kann durch Chefs unterstützt werden. Eine gute Flasche Wein, ein Fresskorb oder ganze Gourmet-Menüs – eine gute Verköstigung nach Feierabend nehmen viele Angestellten gern. Aber auch kulturelle Angebote können eine nette Wertschätzung sein. In vielen Städten gibt es zum Beispiel einen Kulturpass, der den Besuch verschiedener Museen und Kulturstätten für einen schmalen Taler ermöglicht – das Ende des Lockdowns selbstverständlich vorausgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Auch interessant: Diese Business-Bücher solltest du lesen – laut Clubhouse-Community

Entlastung

Doch nicht nur das Mehr von etwas kann ein enormer Benefit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Auch für das Weniger von etwas zu sorgen, kann einem Vorgesetzten den Titel „Chef der Stunde“ einbringen. Wenn Unternehmen sich zum Beispiel um die Kinderbetreuung ihrer Angestellten kümmern, bedeutet das ein Weniger an eigener Betreuungsleistung – und häufig deutlich bessere Nerven bei den Kollegen. Gerne gesehen wir laut der Community aber zum Beispiel auch, wenn sich Angestellte weniger um ihren eigenen Haushalt kümmern müssen, weil das Unternehmen eine wöchentliche Putzkraft sponsert. Klingt ja auch logisch: Wenn Mitarbeitende weniger alltäglichen Stress haben, sind sie auch im Job ausgeglichener.

Homeoffice mit Kind kann enorm belastend sein. Wieso also nicht bei der Betreuung unterstützen? (Bild: nazarovsergey / shutterstock)

Natürlich bedeuten all diese Benefits Mehrkosten für ein Unternehmen und auch die müssen erstmal erwirtschaftet werden. Allerdings sind diese Mehrwerte für die Mitarbeiter im Vergleich zu einer Gehaltserhöhung immer noch deutlich günstiger aufgrund von Steuerersparnissen. Und auch der Organisationsaufwand muss für ein Unternehmen dabei nicht immer unermesslich hoch sein. Dank verschiedener Plattformen und Tools wie zum Beispiel Belonio lassen sich Benefits recht einfach managen.

Was zählt, ist ehrliche Wertschätzung

Welche Benefits für die Angestellten letztendlich tatsächlich einen Mehrwert bieten, findet ein Unternehmen wohl nur heraus, wenn es die eigenen Mitarbeiter fragt. Doch eines hat sich bei all den guten Beiträgen, Vorschlägen und Wünschen aus der Community deutlich gezeigt: Bringt ein Unternehmen seinen Mitarbeitenden ehrliche Wertschätzung und Dankbarkeit für ihre Arbeit entgegen, wird das immer gerne angenommen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Oliver

Bahnbrechende Benefits! Und dazu wurde die Clubhouse-Community bemüht?
Die hätte sich ein Praktikant in 10 Minuten auch aus dem Ärmel geschüttelt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige