Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ignoriert Joe Biden Tesla? Elon Musk wohl wieder nicht ins Weiße Haus eingeladen

Elon Musk hat sich einmal mehr über US-Präsident Joe Biden beschwert, weil dieser ihn und Tesla angeblich ignoriere. Stattdessen unterstütze Biden die traditionellen Autobauer, so Musks Vorwurf. Man könne ihn aber ohne Probleme ins Weiße Haus einladen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Weißes Haus: Kein Zutritt für Elon Musk? (Foto: Shutterstock/Orhan Cam)

In diesem Leben werden Tesla-Chef Elon Musk und US-Präsident Joe Biden wohl keine Freunde mehr. Musk beschwert sich immer mal wieder, von Biden und der neuen US-Regierung ignoriert zu werden. Außerdem bevorzuge Biden traditionelle Autobauer. Ein besonderer Dorn im Auge scheint Musk zu sein, dass die Biden-Administration eher pro Gewerkschaften eingestellt ist.

Musk ätzt wieder gegen Biden

Anzeige
Anzeige

Die von Musk im Dezember heftig kritisierte E-Autoförderung im Rahmen von Bidens Build Back Better Act sah etwa vor, dass Elektroautokäufer:innen eine Extraprämie von 4.500 US-Dollar erhalten sollten, wenn das Auto in den USA und von gewerkschaftlich organisierten Arbeitskräften zusammengebaut wurde. Außerdem waren Tesla und Musk nicht zu einem großen Elektroautogipfel eingeladen worden. Jetzt hat Musk wieder einen neuen Aufhänger gefunden, um gegen Biden zu ätzen.

Schließlich scheint ein Treffen im Weißen Haus mit zahlreichen Chef:innen großer US-Konzern wieder ohne Musk stattzufinden. Gegenüber CNBC kommentierte Musk, dass Biden ihn und Tesla wieder einmal ignoriere. Zudem scheine es Vorbehalte zu geben, ihn als Person ins Weiße Haus einzuladen. Dabei, so Musk, hätte niemand etwas von ihm zu befürchten. „Ich würde das Richtige tun“, so Musk.

Anzeige
Anzeige

Tesla versus General Motors: 300.000:26

Biden hatte sich zuletzt tatsächlich schwer damit getan, Tesla als den größten Elektroautobauer der USA anzuerkennen – zumindest öffentlich. Stattdessen hatte der US-Präsident diese Ehre General Motors zuteilwerden lassen, einem Konzern, der im Schlussquartal 2021 gerade einmal 26 Elektroautos verkauft hatte. Zum Vergleich: Tesla hat im selben Zeitraum 300.000 E-Autos hergestellt.

Anzeige
Anzeige

Bidens offensichtliche Weigerung, Tesla öffentlich als größten Elektroautobauer zu benennen, hatte für heftige Kritik gesorgt. Zehntausende haben sich einer Petition angeschlossen, die Biden dazu bringen sollte. Letztlich hat Biden Tesla als „größten Hersteller von Elektrofahrzeugen im Land“ bezeichnet, allerdings nicht ohne von General Motors und Ford zugleich als „legendäre Unternehmen“ zu sprechen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige