Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

1 Billion Dollar verloren: Amazon-Aktie stellt Negativrekord auf

Amazon gehört zu dem aus nur sieben Mitgliedern bestehenden Club der Konzerne, die an der Börse über eine Billion US-Dollar wert (gewesen) sind. Jetzt hat der E-Commerce-Konzern einen alleinigen Negativrekord aufgestellt – der auch mit einer Billion zu tun hat.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Amazon-Aktie verliert stark. (Foto: Trismegist san/Shutterstock)

Nur wenige Wochen nach Apple war Amazon im September 2018 der zweite US-Konzern, dessen Marktkapitalisierung die Marke von einer Billion Dollar überschritten hatte.

Anzeige
Anzeige

Bis heute sind diesem exklusiven „Trillion Dollar Club“ nur wenig mehr als eine Handvoll Unternehmen beigetreten: Neben Apple und Amazon sind das Microsoft, Alphabet, Tesla, Meta/Facebook und Saudi-Aramco.

1 Billion Dollar verbrannt

Jetzt ist Amazon das erste Unternehmen, das an der Börse einen Wert von einer Billion Dollar verloren hat. Von der besten Notierung im Juni 2021, die eine Marktkapitalisierung von 1,88 Billionen Dollar nach sich zog, ging es am Donnerstag auf unter 880 Milliarden Dollar nach unten.

Anzeige
Anzeige

Ein beispielloser Abstieg, der freilich nur aufgrund der hohen Fallhöhe möglich war. Schließlich liegt Club-Kollege Microsoft mit einem Verlust von rund 890 Milliarden Dollar bei der Marktkapitalisierung nur knapp dahinter, wie Bloomberg berichtet.

Anfang November 2022 hatte sich Amazon – als nach Meta/Facebook und Tesla drittes Unternehmen in diesem Jahr – aus dem Billion-Dollar-Club verabschieden müssen. Innerhalb weniger Tage verlor die Amazon-Aktie dann über 100 Milliarden weitere Dollar an Wert.

Anzeige
Anzeige

Tesla: Marktkapitalisierung halbiert

Eine Bewertung von über einer Billion haben neben Microsoft jetzt immer noch Apple und Alphabet sowie Saudi-Aramco. Der saudische Ölkonzern und der US-iPhone-Hersteller halten jeweils sogar noch bei einer Marktkapitalisierung von über zwei Milliarden Dollar.

PS5, Schrotflinten und Drogen: Wenn Amazon-Bestellungen nach hinten losgehen Quelle:

Teslas Marktkapitalisierung wiederum hat sich seit Jahresbeginn von rund 1,2 Billionen Dollar im Januar auf unter 600 Milliarden Dollar halbiert. Wer im Januar Tesla-Aktien mit einem Wert von 1.000 Euro gekauft hätte, hätte jetzt – ohne Gebühren – noch knapp 480 Euro auf seinem Wertpapierkonto.

Anzeige
Anzeige

Im Tech-Bereich sind aber wohl die meisten börsennotierten Konzerne von einer heftigen Korrektur betroffen – nach einigen Jahren explosionsartigen Wachstums. Neben hohen Preisen, steigenden Zinsen und Problemen bei den Lieferketten sorgen weiter auch die strengen Corona-Regeln in China für Probleme.

Mehr verbrannt als Länder erwirtschaften

Insgesamt haben die fünf wertvollsten Tech-Konzerne der USA in diesem Jahr vier Billionen Dollar an Wert verloren. Zum Vergleich: Das ist mehr als die Bruttoinlandsprodukte von Argentinien, der Schweiz und der Türkei zusammen, wie Gizmodo schreibt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige