Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bitcoin springt innerhalb von 20 Minuten um knapp 3.000 Dollar nach oben

Der Bitcoin ist am Freitag innerhalb von 20 Minuten um rund 3.000 US-Dollar nach oben gesprungen und pendelt jetzt auf diesem Niveau. Schuld soll ein Short Squeeze sein, aber auch die Rahmenbedingungen begünstigen den Aufstieg.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bitcoin - er steigt wieder. (Bild: Shutterstock)

Von 44.905 Dollar sprang der Bitcoin am Freitag auf 47.604 Dollar. Da sich das in einem Zeitraum von 20 Minuten abspielte, sieht der Chart dazu beeindruckend aus.

Macht was her – der aktuelle Bitcoin-Chart. (Screenshot: t3n / Coinmarketcap)

Anzeige
Anzeige

Damit scheint sich auf den ersten Blick zu bewahrheiten, was Beobachter für den Oktober, respektive das letzte Quartal 2021 vorhergesagt hatten. Auf Twitter kursiert schon ein hoffnungsvoller Hashtag, nämlich Uptober. Dabei scheint die Erklärung hinter dem Sprung recht banal.

Shortseller müssen Assets zu höheren Preisen rückkaufen

Laut Cointelegraph handelt es sich dabei um einen klassischen „Short Squeeze“. Der entsteht, wenn Shortseller auf fallende Kurse gewettet hatten, letztlich aber an das Ende ihrer Leihe geraten und Werte zu dann aktuellen Preisen einkaufen müssen, um ihre Rückgabeverpflichtungen zu erfüllen – mit anderen Worten: ihre Short-Wetten verlieren.

Anzeige
Anzeige

Genau das soll passiert sein. In weniger als einer Stunde sollen sich in der Nacht auf Freitag Werte von über 270 Millionen Dollar liquidiert haben. Wie stets in solchen Fällen sorgt die starke Nachfrage zu hohen Preisen für noch höhere Preise.

Anzeige
Anzeige

Krypto-Politik: Klima in den USA klart auf

Andere sehen durchaus politische Einflussfaktoren beteiligt, die die allgemeine Stimmung verbessert haben könnten. Nach dem Motto, dass die Zeit alle Wunden heilt, gerät der jüngste Schlag Chinas gegen die Krypto-Branche, der noch in der vergangenen Wochen die Schlagzeilen bestimmt hatte, langsam in Vergessenheit. Zudem hatte Jerome Powell, der Chef der US-amerikanischen Zentralbank Federal Reserve, am Donnerstag anlässlich einer Kongress-Anhörung versichert, dass die USA keine Pläne hätten, Krypto-Währungen zu verbieten. Das beruhigt und lenkt von den eher hysterischen Tönen des neuen Börsenaufsichtschefs Gary Gensler ab.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige