Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Cake Åik: Schwedischer E-Motorradbauer kündigt erstes E-Bike an

Cake, der schwedische Hersteller von stylischen E-Motorrädern, hat im Zuge der CES 2023 sein erstes E-Bike angekündigt. Das Cake Åik ist ähnlich aufrüstbar wie die stylischen E-Mopeds des Herstellers und ein Heavy-Duty-Pedelec mit optional enormer elektrischer Reichweite.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Cake Åik. (Foto: Cake)

Das Cake Åik ist das Gegenteil von einem Vanmoof S5 oder Cowboy 4 (Test): Es wiegt jenseits der 30 Kilogramm und hat eine zulässiges Gesamtgewicht von über 200 Kilogramm. Optisch lehnt es sich an das Cake Makka an, von dem der E-Auto-Hersteller eine Sonderedition anbietet.

Anzeige
Anzeige

Cake Åik: Heavy-Duty-E-Bike mit bis zu 3 Akkus

Im Unterschied zu den E-Mopeds hat das Åik aber Pedalen und einen Mittelmotor mit 250 Watt und einem massiven Drehmoment von 100 Newtonmetern, mit dem auch schwere Lasten bewegt werden können. Die Antriebseinheit besteht neben einem Riemen aus einer automatischen Enviolo-Schaltung, wie sie etwa auch in Harley Davidsons Serial1-E-Bike verbaut ist.

Das Cake Åik kann bis zu drei Akkus aufnehmen. (Foto: Cake)

Im Rahmen des Åik lassen sich bis zu drei Akkus mit je 750 Wattstunden integrieren, wodurch laut Hersteller eine elektrische Reichweite von bis zu 360 Kilometern erzielt werden kann. Ein Einzelakku bietet somit 120 Kilometer Reichweite. Damit die Akkus nicht gestohlen werden können, sind sie am Bike abschließbar.

Anzeige
Anzeige

Cake Åik. (Foto: Cake)

Praktisch: Für den Fall, dass eurem Smartphone oder Notebook unterwegs der Saft ausgeht oder ihr eine Stromquelle für andere elektrische Geräte benötigt, ist es möglich, die Akkus des Åik für ihren Betrieb zu verwenden. Es ist damit quasi auch ein riesiger Akkupack auf zwei Rädern.

Das Cake Åik ist hochgradig erweiterbar

Apropos Räder: Das Cake Åik rollt auf 20-x-3,0-Zoll-Reifen und verfügt über Vierkolben-Hydraulikscheibenbremsen des Typs Tektro Auriga. Eine Federung gibt es nicht, die Stoßdämpfung übernehmen die dicken Pneus.

Anzeige
Anzeige

Wie auf einigen der Bilder zu erkennen ist, lässt sich der Alurahmen des Cake Åik mit einer großen Auswahl an Zubehör bestücken. Neben Gepäckträgern, Taschen, Körben und einem Kindersitz bietet der Hersteller auch einen Anhänger an, falls mal mehr zu transportieren ist.

Cake Åik mit Anhänger. (Foto: Cake)

In Sachen Konnektivität besitzt das Åik eine Telematikeinheit für GPS-, Bluetooth- und GSM-Verbindungen. Die ist laut Hersteller mit der Cake-App, der Cake-Fleet-Management-App und einer externen API-Integration kompatibel. Das Pedelec verfügt überdies über einen GPS-aktivierten Alarm und eine Trackingfunktion. Auch Sicherheitsschrauben für beide Räder und eine diebstahlsichere Sattelklemme gehören zur Ausrüstung.

Anzeige
Anzeige

Das Cake Åik ist so teuer, wie es aussieht: Der Startpreis des E-Bikes liegt bei 6.470 Euro, aber bleibt es vermutlich nicht. Standardmäßig ist das Åik nämlich mit nur einem Akku bestückt, jeder weitere kostet 780 Euro extra. Die Beleuchtung gehört auch nicht zum Basispaket. Der optionale Anhänger schlägt mit knapp 3.400 Euro zu Buche.

Das Pedelec soll ab Mai 2023 erhältlich sein.

Mehr zu diesem Thema
CES
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige