Podcast

Digitalisierung der Schulen: Wo ist die Cloud?

Arbeitsblätter per PDF, Meetings per Zoom – und warum sind Deutschlands Schulen nicht schon lange digitalisiert? (Symbolbild: dpa)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Die Schulen stecken in der digitalen Kreidezeit. Mit Corona begann das große Basteln. Im Podcast fragen wir den Bundestagsabgeordneten Manuel Höferlin, was die Politik versäumt hat – und den Chef der HPI-Schul-Cloud, wann die Wolke denn abhebt.

Als Mitte März in Deutschland wegen der Corona-Pandemie vorübergehend vieles stillstand, konnten viele Unternehmen ins Homeoffice ausweichen. Wer nicht darauf vorbereitet war, schaffte neue Rechner an, baute VPN-Verbindungen auf und richtete Meetings per Zoom ein.

Viel schwieriger als bei vielen Unternehmen, die im besten Fall sowieso schon an der eigenen Digitalisierung arbeiten, war es aber in Deutschlands rund 40.000 Schulen.

Arbeitsblätter per PDF, Meetings per Zoom

Obwohl das Thema Digitalisierung in Schulen schon seit rund 20 Jahren diskutiert wird, ist in vielen Bereichen wenig oder gar nichts passiert: In vielen Bildungseinrichtungen werden immer noch Arbeitsblätter ausgeteilt, an Tafeln und in Klassenbücher geschrieben und die Smartphones ausgeschaltet, als hätte es die Digitalisierung nie gegeben. (Mal ganz abgesehen von der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Digitalisierung.)

Zwar gibt es längst digitale Schulsysteme und Schul-Clouds von privaten Anbietern – und sogar eine staatliche geförderte Open-Source-Cloud. Aber längst nicht alle Schulen haben den Unterricht schon in die Wolke verlagert.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Mit Corona begann das große Basteln

Als die Schulen wegen Corona schließen mussten, begann daher für viele der elf Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland das große Basteln: Arbeitsblätter wurden als PDF per E-Mail verschickt, manche Lehrerinnen unterrichteten über Zoom, andere über Microsoft Teams, manche Klassen trafen sich auf der Gaming-Plattform Discord für Präsentationen.

In unserem Podcast fragen wir Manuel Höferlin (FDP), den Vorsitzenden des Ausschuss Digitale Agenda im Bundestag: Wieso hat die Politik das Thema Digitalisierung in Schulen so schleifen lassen?

Außerdem sprechen wir mit Christoph Meinel, dem Chef der staatlich geförderten (Open-Source-)HPI-Schul-Cloud, und fragen nach: Was hätte passieren müssen, damit schon zu Beginn der Krise alle Schulen auf der Schul-Cloud gewesen wären? Und wie bringt man plötzlich 3.000 neue Schulen ins System?


Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Clark Germany. Clark ist ein digitaler Versicherungsmanager, der dir dabei hilft, all deine Versicherungen im Blick zu behalten – jederzeit und ganz ohne Papierkram. clark.de

t3n Podcast abonnieren

Ihr könnt den t3n Podcast bequem in der Podcast-App eurer Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Bogomil
Bogomil

Ein paar Aussagen, die man nicht unkommentiert lassen sollte:

Moderator: „mit der Schul-Cloud kann die Schule komplett digitalisiert werden“ … naja, nicht wirklich, denn bei den wenigen Funktionen, kann man nicht viel „Schule“ machen.

Manuel Höferlin: „in RLP ist eine Plattform in Planung“ … na, nicht so ganz. Denn moodle wird schon seit einigen Jahren genutzt und die geplante Plattform erweitert nur moodle. Da haben die Lehrer der Schule sich wohl noch nicht bemüht, moodle zu nutzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Lehrern im Land.

Manuel Höferlin: „die vorhandene Plattform in RLP ist zu alt und sie wird eh nicht genutzt“. Na, da hat der Herr Höferlin, aber nicht wirklich viel Ahnung! Note 6

Prof. Meinel : „wie sind Spezialisten für Sicherheit in Cloud-Systemen“ … moment, wo war gleich er Artikel, wo Spezialisten sich über die Sicherheit der Schulcloud aufregen … https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/05/hasso-plattner-institut-potsdam-schulcloud-schule.html

Prof. Meinel : „das BMfB hat gesagt: entwickelt das, wir unterstützen euch“ … aha, dachte das wäre eine Idee vom HPI gewesen? Interessante Aussage, denn wenn es auf Auftrag gewesen ist, dann hätte es eine Ausschreibung geben müssen.

Moderator: „Was kann die Schulcloud?“ … erst einmal viel darüber reden, wie es dazu gekommen. Dann ein bisschen Kommunikation vorstellen und dann nicht wirklich viel mehr.

Prof. Meinel : „Man kann auf Lernsoftware zugreifen!“ … oh, das wäre mir neu! Der Lernstore, soweit ich reinschauen konnte, scheint nur Lehrmaterialien zu enthalten. Richtige Software ist das nicht. Vielleicht interaktive Materialien. Aber alles, was ich da gesehen habe, war sowieso frei im Internet verfügbar. Alles Nichts Neues und erst recht keine bezahlte Dienste.

Es grüßt Euch Bogomil.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder