Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Milliarden für Elektrooffensive: VW überlegt Porsche-IPO

Um die beschleunigte Elektrooffensive finanzieren zu können, soll der deutsche Autobauer VW einen Börsengang von Porsche prüfen. Ein IPO könnte bis zu 25 Milliarden Euro in die VW-Kassen spülen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Taycan Turbo und Turbo S – rollt Porsche an die Börse? (Foto: Porsche)

Der Vormarsch des kalifornischen Elektroautopioniers Tesla, inklusive Errichtung einer Gigafactory in Brandenburg, dürfte VW in den vergangenen Monaten Beine gemacht haben, was die eigenen Pläne zum Ausbau der Elektromobilität angeht. Um Tesla Paroli bieten zu können, hat VW einen massiven Ausbau seines Hauptwerks in Wolfsburg angekündigt. Schon 2030 sollen 70 Prozent der produzierten VW-Autos rein elektrisch fahren können, wie Produktstratege Michael Jost dem Manager-Magazin sagte.

Porsche soll Geld für VW-Elektrooffensive bringen

Anzeige
Anzeige

Zur Finanzierung der beschleunigten Elektrooffensive und um den Börsenwert des Gesamtkonzerns zu erhöhen, überlege Volkswagen laut Firmeninsidern, mittelfristig die Sportwagentochter Porsche an die Börse zu bringen. VW wolle dabei aber höchstens 25 Prozent der Anteile abgeben, wie es heißt. Das könnte zwischen 20 und 25 Milliarden Euro in die Kassen des Autokonzerns spülen, wie das Manager-Magazin unter Berufung auf interne Schätzungen berichtet. Weder VW noch Porsche wollten sich bisher zu den Medienberichten äußern.

Bei der Nachrichtenagentur Reuters hieß es, dass Porsches Finanzchef den Wert des Sportwagenbauers in den vergangenen Jahren auf rund 70 Milliarden Euro taxiert hatte, manche Analysten aber von einem potenziellen Wert von rund 100 Milliarden Euro ausgingen. Ähnlich hoch schätzt offenbar auch VW den Wert seiner Konzerntochter ein. Allerdings sind nicht alle Analysten in diesem Punkt einer Meinung. Bei HSBC etwa geht man eher von einer Bewertung Porsches in der Höhe von 45 Milliarden Euro aus. Die im Vergleich etwa zu Ferrari nicht so hohe Profitabilität drücke dabei kräftig auf die Bewertung.

Anzeige
Anzeige

Porsche-IPO wohl nicht mehr 2021

Wann ein Porsche-IPO ansteht, ist allerdings bisher unklar. Offenbar gibt es in der Vorstandsetage bremsende Akteure. Für 2021 soll jedenfalls nicht mehr mit einem Börsengang zu rechnen sein. Die Börsianer freut die Meldung jedenfalls. Die VW-Aktie machte am Donnerstag und Freitag einen Freudensprung. An der Börse ist VW jetzt knapp 90 Milliarden Euro wert. Zum Vergleich: Tesla ist aktuell über 750 Milliarden US-Dollar wert. Für Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut ist der Porsche-IPO für VW daher eine gute Idee. Die Bewertung von Porsche werde deutlich höher sein, als neue Aktien beim VW-Konzern zu platzieren, so Dudenhöfer gegenüber Der Aktionär.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige