Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Elon Musk ist nicht mehr reichster Mensch der Welt

Der Kurseinbruch der Tesla-Aktie in den vergangenen Monaten hat Elon Musk jede Menge Geld gekostet – und den Spitzenplatz im Ranking der reichsten Menschen der Welt. Einen Haken hat der Wechsel an der Spitze aber.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Elon Musk hatte auch schon mal bessere Tage. (Foto: Picture Alliance/Associated Press | Susan Walsh)

Seit Jahresbeginn hat die Tesla-Aktie mehr als die Hälfte ihres Werts verloren – und Tesla-CEO Elon Musk jede Menge seines Vermögens. Seit der Twitter-Übernahme hat sich der Abwärtskurs noch einmal beschleunigt.

Anzeige
Anzeige

Musk verlor 2022 rund 100 Milliarden Dollar

Laut dem Milliardärsindex von Bloomberg hat Musk im Laufe dieses Jahres rund 100 Milliarden US-Dollar verloren. Hier werden dem Tesla-, Twitter-, SpaceX- und Boring-Company-Chef noch 171 Milliarden Dollar zugerechnet.

Bei Bloomberg bleibt Musk trotz der riesigen Verluste noch knapp in Führung. Ihm auf den Fersen ist der reichste Europäer, der französische Unternehmer Bernard Arnault. Arnault ist unter anderem Chairman und CEO des Luxuskonzerns LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton.

Anzeige
Anzeige

Franzose ist jetzt reicher als Elon Musk

Im konkurrierenden Forbes-Ranking hat Arnault Musk dagegen schon überholt. Während der Franzose in den vergangenen Stunden sein Vermögen um 1,5 Milliarden Dollar mehren konnte, verbuchte Musk laut den Forbes-Berechnungen ein Minus von 2,3 Milliarden Dollar.

Damit ist er – zumindest in diesem Ranking – den Titel „Reichster Mensch der Welt“ wieder los.

Anzeige
Anzeige

Hinter Arnault und Musk auf dem dritten Rank folgt bei Forbes der indische Konzernchef Gautam Adani. Dessen Adani Group gehören Anteile an Flughäfen und Häfen. Außerdem produziert der Mischkonzern Energie und Zement, fördert Öl und verfügt über Immobilien.

Indischer Konzernchef „gewinnt“ 50 Milliarden

Im Vergleich zum Jahresbeginn konnte Adani mit diesem Mix einen Zuwachs seines Vermögens um 50 Milliarden Dollar verbuchen – mehr als jeder andere Mensch auf der Welt in diesem Zeitraum.

Anzeige
Anzeige

Die weiteren Plätze in den etwas unterschiedlich gestalteten Top-Ten der Milliardärslisten sind dann wieder den bekannten Tech-Größen wie Jeff Bezos (Amazon), Larry Ellison (Oracle). Larry Page und Sergey Brin (Google) oder Bill Gates und Steve Ballmer (Microsoft) vorbehalten.

Auch Investorenlegende Warren Buffet, der mexikanische Telekomkonzernchef Carlos Slim und Mukesh Ambani, der mit Reliance Industries den größten Ölraffinerie-Betreiber der Welt kontrolliert, finden sich weit vorn.

Tech-Milliardäre mit heftigen Verlusten

Auffällig ist allerdings, dass insbesondere die Tech-Milliardäre in den vergangenen Monaten kräftige Verluste ihrer Vermögenswerte hinnehmen mussten. Bezos sticht mit einem Minus von 80 Milliarden Dollar da ebenso heraus wie Page und Brin, die jeweils rund 40 Milliarden Dollar weniger besitzen als noch zu Jahresbeginn.

Anzeige
Anzeige

Die reichste Frau ist übrigens Francoise Bettencourt Meyers, die 33 Prozent an dem Kosmetikkonzern L‘Oreal hält. Das Vermögen der Französin wird auf 75 Milliarden Dollar geschätzt. Die US-Amerikanerinnen Julia Flesher Koch und Alice Walton folgen mit 68 beziehungsweise 64 Milliarden Dollar.

Reichste Deutsche sind Kühne und Klatten

Der reichste Deutsche laut Bloombergs Milliardärsindex ist übrigens Klaus-Michael Kuehne, Chairman und Mehrheitseigner des Logistikriesen Kuehne + Nagel, mit 32,4 Milliarden Dollar. Susanne Klatten (BMW) ist demnach mit 22,3 Milliarden Dollar Deutschlands reichste Frau.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige