Ratgeber

So kannst du Wörter in WhatsApp fett, kursiv und durchgestrichen posten

WhatsApp hat ein neues Update veröffentlicht, mit dem Nutzer ihre Texte nun ein bisschen kreativer gestalten können. Formatierungen wie „Fett“, „Kursiv“ und „Durchgestrichen“ stehen zur Verfügung. Und so geht’s.

Es ist noch gar nicht solange her, da schrieb ich auf meinem Facebook-Account diesen Satz: „You can send friends a poop emoji but you can’t text with italics. Future.“ Und jetzt werde ich tatsächlich eines besseren belehrt, denn inzwischen klappt das ganz gut – zumindest für WhatsApp-Nutzer, die mit der iOS-Version 2.12.17 oder der Android-Version 2.12.535 unterwegs sind.

Fette Funktion: WhatsApp kommt mit neuem Killer-Feature an den Start

Fette Funktion: WhatsApp kommt mit neuem Killer-Feature an den Start: Fett, Kursiv, Durchgestrichen. (Screenshot: t3n.de)

Fette Funktion: WhatsApp kommt mit neuem Killer-Feature an den Start: Fett, Kursiv, Durchgestrichen. (Screenshot: t3n.de)

Wörter lassen sich jetzt fett, kursiv und durchgestrichen veröffentlichen. Auch lassen sich alle Formatierungen kombinieren. Dafür braucht es lediglich ein paar einfache Befehle:

  • Fett = *text*
  • Kursiv = _text_
  • Durchgestrichen = ~text~

Um verschiedene Befehle zu kombinieren, setzt du einfach die Zeichenfolgen ähnlich wie bei HTML-Befehlen zusammen – *~text~* beispielsweise. Kleiner Hinweis noch am Rande: In unserem Test bekam der Autor des formatierten Textes die Formatierung nicht zu sehen, sondern nur die Empfänger.

WhatsApp ist der größte Messenger auf dem Markt. Im Februar gab der Dienst bekannt bereits eine Milliarde Nutzer zu versammeln. Lediglich der Facebook-Messenger ist mit 800 Millionen Nutzern relativ dicht auf den Fersen. Wobei das für Mark Zuckerberg gar nicht so wichtig sein wird, denn er hat WhatsApp vor zwei Jahren für satte 22 Milliarden US-Dollar übernommen. Es bleibt alles in der Familie, sozusagen.

Übrigens kannst du mit dem neuen WhatsApp-Update auch Quick-Replys durchführen – mehr dazu, erfährst du hier.

via www.telegraph.co.uk

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

7 Kommentare
Tobi
Tobi

Und was ist eig. mit einer Gruppenfunktion für Umfragen? Und Terminfindung? Statt immer nur auf Doodle verlinken zu müssen. Wie es nun mal Telegram oder Threema haben. Nutzen meine Freunde nur leider nicht.
Es wäre so einfach.

Antworten
MP
MP

Ich bin mit 2.12.556 auf Android unterwegs. Da funktioniert das jedenfalls nicht!

Antworten
Anon
Anon

„Killer-Feature“ – ok.

Antworten
Was Wer
Was Wer

Ich weiß nicht was Sie da getestet haben, aber ich sehe meine eigene Formatierung…

Antworten
Heiko
Heiko

Unter der iOS-Version 2.12.17 (mit iPhone 4 und iOS 7.1.2) sehe ich auch als Absender den formatierten Text. ;-)

Antworten
Christian

Hmm ganz nett, aber braucht man das Feature wirklich? Ging jetzt auch jahrelang ohne. Auf der anderen Seite muss WhatsApp wohl einfach schauen, dass sie regelmäßig neue Funktionen bringen…

Antworten
c55e
c55e

Hm…Auf Android in Version 2.16.13 kann ich das weder als Empfänger noch als Sender bestätigen. Leider keine Formatierung.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.