Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

14 praktische Tools und Gadgets für Studenten

Praktische Tools und Gadgets für Studenten im Überblick. (Foto: © Moleskine)

Mit der richtigen Technik lässt sich der Unialltag besser bewältigen. Wir stellen spannende Tools und Gadgets für Studenten vor.

Gadgets für Studenten

Noise-Cancelling-Kopfhörer

Bose Quiet Comfort 35 II mit Google-Assistant-Button. (Foto: Bose)

Egal ob in der Mensa, in der Bibliothek oder auf dem Campus: Kopfhörer können sowohl in lauten als auch stillen Umgebungen ein Segen sein, zumal heute fast alle Modelle kabellos sind und sich die aktive Geräuschunterdrückung (Noise-Cancelling) bewährt hat. Vieles richtig machen Studenten mit dem Bose Quiet Comfort 35 oder dem Sennheiser PXC 500.

Smartes Notizbuch

Notizen analog aufzeichnen und automatisch per App digitalisieren. (Foto: Moleskine)

Viele Studenten vertrauen auch im Digitalzeitalter noch auf das gute alte Notizbuch. Vor allem der italienische Hersteller Moleskine gilt hier als Kultmarke. Dabei müssen Digitales und Analoges kein Widerspruch sein: Seit vergangenem Jahr bietet Moleskine einen sogenannten Smartpen für seine Kladden (229 Euro) an, der das Geschriebene mit einer kleinen Kamera aufzeichnet und per Bluetooth an das Handy schickt. Wenn das nicht cool ist.

Powerbank

Die Powerbank von Anker lädt sogar euer Macbook. (Foto: Anker)

Am Vormittag zwei Vorlesungen, mittags in die Mensa, danach ins Seminar und zum Feierabend noch zum Hochschulsport: Ein Tag im Leben eines Studenten kann lang sein, was nicht zuletzt auch die Batterie des Smartphones stark beansprucht. Damit der Saft des Handschmeichlers nicht zu früh schlappmacht, lohnt die Anschaffung einer Powerbank: zum Beispiel des Anker Powercore mit 20.100 Milliamperestunden für rund 40 Euro.

E-Book-Reader

Tools und Gadgets für Studenten: Der Amazon Kindle Paperwhite. (Foto: Shutterstock)

Lesen bildet, besagt ein bekanntes deutsches Sprichwort. Und wo ließe sich besser ein Buch zur Hand nehmen als in den ausgedehnten Pausenzeiten auf dem Campus? Lästiges Bücherschleppen zählt übrigens auch nicht mehr als Ausrede – denn mit E-Book-Readern wie dem Amazon Kindle Paperwhite oder Tolino Shine kann ein ganzes Bücherregal virtuell im Rucksack transportiert werden. Die Modelle gibt es für 90 bis 120 Euro.

Bluetooth-Speaker

Hinter der Libratone Zipp stecken nicht nur schönes Design und guter Klang, sondern auch ein durchdachtes Konzept. (Foto: Libratone)

Wenn man mit den Kommilitonen an einem warmen Sommerabend im Unipark zusammensitzt, darf gute Musik nicht fehlen. Am besten hat jemand direkt eine eigene Gitarre dabei und stimmt  „Smoke on the Water“ von Deep Purple an. Alternativ tut es natürlich auch ein robuster Bluetooth-Speaker – zum Beispiel der Zipp von Libratone (200 Euro), JBL Flip 4 (90 Euro) oder die Ultimate Ears Boom 2 für rund 100 Euro.

Externe Festplatte

Eine externe Festplatte lohnt sich für Studenten schon aus Datensicherheitsgründen. (Foto: WD)

Eine externe Festplatte wie die WD Elements Portable (ab 44 Euro) oder Seagate Stea (ab 49 Euro) ist auch im Zeitalter hochverfügbarer Cloud-Angebote noch sinnvoll. Beispielsweise immer dann, wenn besonders sensible Daten gespeichert oder zwischen mehreren Computern (dem Laptop in der Uni, dem stationären Rechner Zuhause) ausgetauscht werden sollen. Auch aus Backup-Gründen ist eine externe Festplatte zu empfehlen. Schließlich hat kein Student Freude daran, seine gesamten Vorlesungsnotizen und Skripte kurz vor der Klausur wegen eines Systemcrashs zu verlieren.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.