Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Evernote

RSS-Feed abonnieren

Evernote ist ein Dienst zum Verwalten von Notizen und Anhängen, der sich für unterschiedliche Einsatzzwecke eignet. Neben klassischen Text-Notizen unterstützt Evernote auch Audio, Bilder sowie To-do-Listen mit Erinnerungen. Über einen Webclipper lassen sich auch ganze Websites als Notiz speichern.

Die einzelnen Notizen sind in Notizbüchern zusammengefasst, können aber auch mit Schlagwörtern organisiert und gefunden werden. Die Inhalte sind durchsuchbar, auch wenn sie handschriftlich erfasst wurden. Außerdem integriert ist eine Scanner-Funktion, die Dokumente direkt als Notizen ablegt. Über eine Freigabe-Funktion können mehrere Nutzer an einem Dokument arbeiten.

Für die Weitergabe an andere Dienste oder ein externes Backup können Notizen neben dem eigenen Evernote-Format „Enex“ auch als HTML oder PDF gespeichert werden.

Evernote ist auf vielen Plattformen vertreten

Evernote stellt neben seinem Webdienst Apps für viele unterschiedliche Systeme bereit. Neben Desktop-Betriebssystemen wie macOS und Windows gibt es Evernote auch für iOS und Android. Erweiterungen für die gängigen Browser ermöglichen außerdem die Nutzung des Webclippers. Evernote synchronisiert die Notizen über die verschiedenen Plattformen hinweg. Der Dienst bietet auch unterschiedliche Integrationen für die Anbindung an bestehende Systeme. Dazu gehören beispielsweise Google Drive, Outlook, Salesforce,  Slack und Microsoft Teams. So lässt sich beispielsweise in den Team-Messengern direkt auf Notizen zugreifen, um sie in einem Chat zu teilen.

Weitere Infos zu Evernote findet ihr auf dieser Themenseite.

Finde einen Job, den du liebst. Zum Thema Evernote