News

Ohne Samsung: Google kündigt neue Entertainment-Startseite für Android-Tablets an

Entertainment Space für Android-Tablets. (Bild: Google

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Vor zwei Jahren hat Google die eigene Entwicklung von Tablets an den Nagel gehängt. Für Android-Tablets anderer Hersteller bietet das Unternehmen nun aber einen sogenannten „Entertainment Space“ an, der den Discover-Feed ablösen soll.

Für Google haben Tablets im Android-Ökosystem im Grunde nie wirklich eine große Rolle gespielt. Zwar hat sich der Android-Entwickler mit dem Pixel C (Test) vor sechs Jahren an einem eigenen Android-Tablet versucht, das aber ursprünglich mit Chrome OS hätte laufen sollen. Bei seinem äußerst erfolgreichen Betriebssystem und den Apps hat Google jedoch – abgesehen von Android 3.0 Honeycomb – stets die Optimierung für Smartphones im Fokus gehabt. Mit dem nun angekündigten Entertainment Space schenkt der Konzern Android-Tablets zum ersten Mal seit Jahren und der Absage an die Eigenentwicklung von Tablets ein wenig Aufmerksamkeit.

Entertainment Space: Multimedia-Zentrale für Android-Tablets

Mit dem neu angekündigten Entertainment Space sollen Android-Tablets eine eigene Startseite für Medieninhalte wie Filme, Serien sowie Bücher und Spiele erhalten. Sie wird Teil des Launchers und den Google-Discover-Feed ersetzen und auf dem linken Homescreen zu finden sein. Diese Information gibt leider nicht die offizielle Ankündigung im Google-Blog her, gegenüber The Verge hat das Unternehmen aber nähere Details genannt.

Entertainment Space für Android-Tablets. (Bild: Google

Die Nutzeroberfläche des Entertainment Space erinnert grob an die Google-TV-Oberfläche des neuen Chromecast-Dongles und aktualisierten Android-TV-Geräten. Nach Anmeldung in den unterstützten Diensten wie Google TV, Twitch oder Hulu werden entsprechende Inhalte angezeigt. Wenn das Tablet von mehreren Usern genutzt wird, so Google, können individuelle Profile angelegt werden. Wer auf Unterstützung für Netflix oder Disney Plus hofft, scheint in die Röhre zu gucken. Denn Google erwähnt diese Dienste mit keiner Silbe. Damit dürfte der neue Entertainment Space nicht unbedingt die beste Wahl sein.

Entertainment Space für Android-Tablets – die Bücherübersicht. (Bild: Google

Spiele und (Hör-)Bücher bezieht Google aus dem Angebot des Play-Stores. Unter anderem sollen in der Übersicht angesagte Titel zu finden sein. Der Spieletab bietet eine Instant-Play-Funktion, um einzelne Games ohne vollständigen Download direkt ausprobieren zu können.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Entertainment Space soll auf zahlreichen Tablets landen – von Samsung keine Spur

Laut Google wird der Entertainment Space zunächst auf hierzulande irrelevanten Geräten der Marke Onn des US-Händlers Walmart landen. Später im Jahr soll er für weitere Tablets von Lenovo und Sharp bereitgestellt werden.

Der Marktführer im Android-Tablet-Markt, Samsung, glänzt in der Übersicht durch Abwesenheit. Ein möglicher Grund dafür wäre, dass Samsung ohnehin schon seit Jahren sein eigenes Ding bei Tablets macht und die Nutzeroberfläche für große Bildschirme kontinuierlich verbessert hat. Seitens Google erhalten Hersteller seit Jahren keine Hilfe mehr bei der Entwicklung von Android für Tablets.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder