Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Von Indie-Studio: Pokémon Mini soll Horror-Game bekommen

Eine Pokémon-zentrierte Nintendo-Handheld-Konsole aus dem Jahr 2002 soll mit einem neuen Spiel versorgt werden – mit einem Horrorspiel, um genau zu sein. Ein weiteres Beispiel für einen Retro-Trend im Gaming.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
„Silver Falls“ ist für verschiedene Systeme in Entwicklung. Etwa auch für die Nintendo Switch. (Screenshot: Sungrand Studios)

Es muss eine besondere Faszination davon ausgehen, Videospiele für Plattformen zu entwickeln, die längst Staub angesetzt haben oder sogar komplett Vergessenheit geraten sind – etwa wenn Entwickler:innen an Mods für den Gameboy arbeiten, oder ein Projekt ins Leben gerufen wird, um „Tomb Raider“ auf dem Gameboy Advance spielbar zu machen. Genauso aber ist es ein beliebtes Unterfangen, die Optik moderner Spiele so zu verändern, als würden sie auf einem alten System laufen. So etwa geschehen mit „Portal“, das ein sogenanntes Demake für Nintendo 64 bekommen hat.

Anzeige
Anzeige

Das Indie-Studio Sungrand Studios hat sich ganz diesem Trend verschrieben. Derzeit arbeitet es etwa an Spielen für Nintendo 3DS und Nintendo Wii U. Beides sind Plattformen, die vor Jahren eingestellt wurden und von Nintendo nicht mehr mit neuen Spielen versorgt werden. Doch das scheint dem Studio nicht obskur genug zu sein. Denn nun hat es eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um ein Spiel für ein noch angestaubteres System zu entwickeln: das Pokémon Mini.

Horror statt Pokémon

Das Pokémon Mini erschien Ende 2001 in Japan und in den USA, Anfang 2002 fand es seinen Weg nach Europa. Die winzige Handheld-Konsole hatte austauschbare Module – insgesamt sind aber nur zehn Spiele für das System erschienen. Fünf davon hat Nintendo sogar nur in Japan auf den Markt gebracht. Wie der Name schon erahnen lässt, handelte es sich dabei um kurze Games, die alle im Pokémon-Universum angesiedelt waren. Flipper, Puzzles oder Kartenspiele – das Pokémon Mini sollte ein kurzweiliger Zeitvertreib sein und erschien zu einer Zeit, als das Franchise seine erste große Bekanntheit erreicht hatte.

Anzeige
Anzeige

Die Marke Pokémon ist auch heute noch äußerst beliebt – das Pokémon Mini aber größtenteils längst vergessen. Doch zumindest ein Studio erinnert sich noch gut: Sungrand Studios nämlich möchte ein neues Spiel für die tragbare Konsole entwickeln. Mit den Taschenmonstern soll das Game allerdings nichts zu tun haben. Stattdessen will das Indie-Studio ein Horror-Game dafür entwickeln.

Anzeige
Anzeige

Bei „Silver Falls“ handelt es sich um eine Horror-Reihe, die in einer kleinen Stadt spielt, in der allerlei mysteriöse Dinge passieren. Sungrand Studios hat Teile davon bereits auf Nintendo 3DS, Wii U, Nintendo Switch und diversen anderen Plattformen veröffentlicht oder arbeitet derzeit noch an deren Veröffentlichungen. Die Games können größtenteils als kostenlose Roms runtergeladen werden, die dann mit entsprechenden Emulatoren spielbar sind. Die jeweiligen Konsolen sind also nicht zwingend nötig, um die Spiele erleben zu können.

Anzeige
Anzeige

So will es das Studio nun auch mit der Version für das Pokémon Mini halten. Die Kickstarter-Kampagne soll genug Geld bringen, um die Anschaffung des Handhelds und entsprechende Hardware zur Programmierung des Spiels zu finanzieren. Danach soll experimentiert werden, was für ein Game auf dem Handheld realisiert werden kann. Geplant sei ein Survival-Horror-RPG, das auch die eingebaute Uhr und den Motion-Sensor des Pokémon Mini als Features einsetzen soll. Bei erfolgreichem Abschluss der Kampagne sollen Backer regelmäßige Updates erhalten, um über den Ablauf der Entwicklung auf dem Laufenden zu bleiben.

Noch mehr alte Konsolen, für die noch neue Spiele erscheinen:

Diese Spiele wurden auf längst toten Konsolen veröffentlicht Quelle: Shutterstock/robtek
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige