Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Instagram: Fokus auf Reels – IGTV wird beendet

Instagram plant, IGTV einzustellen. Künftig sollen daher Creator:innen über IGTV nicht mehr mit In-Stream Video Ads werben können – dafür soll es neue Werbemöglichkeiten in den Reels geben.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die eigene IGTV-App soll Geschichte werden – insgesamt plant Instagram eine Einstellung dieses Videoangebots. (Foto: PATTYARIYA / Shutterstock)

Instagram stellt sein IGTV-Angebot in den nächsten Monaten ein. Die Social-Media-Plattform hat angekündigt, sich künftig auf die Reels zu fokussieren. „Reels werden auf Instagram immer wichtiger“, heißt es in der Mitteilung der Social-Media-Plattform. Sie gehört zum Meta-Konzern.

Neue Verdienstmöglichkeiten mit Reels geplant

Anzeige
Anzeige

Instagram möchte in die kurzen Videos, die meist mit Musik unterlegt sind, zukünftig mehr investieren. Dabei sollen auch die Verdienstmöglichkeiten über Reels für Creator:innen ausgebaut werden. Im Laufe des Jahres soll ein „neues Werbeerlebnis“ getestet werden, mit dem Creator:innen über Werbung in Reels Geld verdienen können.

Aktuell klappt das auch noch über IGTV – das soll dafür künftig nicht mehr der Fall sein. Die In-Stream Videos Ads, auch als IGTV-Ads bekannt, soll es nicht mehr geben. Instagramer:innen, die dieses Feature nutzen, sollen „eine vorübergehende monatliche Zahlung“ erhalten. Sie werde sich an der Höhe der vorherigen Einnahmen orientieren.

Anzeige
Anzeige

IGTV-App wird eingestellt

Insgesamt soll die eigenständige IGTV-App eingestellt werden. Die Videoinhalte sollen zukünftig in der Instagram-App gebündelt werden. Laut Instagram soll die Video-Nutzung dadurch einfacher werden. Wann die IGTV-App eingestellt wird und die In-Stream Video Ads nicht mehr möglich sind, sagt Instagram in der Mitteilung nicht.

Anzeige
Anzeige

Erstmal werde es in nächster Zeit Änderungen an der derzeitigen Videowiedergabe geben. Bei allen Videos soll beispielsweise der Wechsel in den Vollbildmodus sowie eine Stummschaltung durch Tippen möglich sein. Dazu sollen „einheitliche Lösungen“ zum Teilen von Videos entwickelt werden.

IGTV seit 2018 auf dem Markt

IGTV wurde 2018 eingeführt. Es sollte lange Videos auf die damals noch von Bildern geprägte Social-Media-Plattform holen. Im Laufe der Zeit zeigt sich aber: Kurze Videos, wie Reels, kommen wohl besser an. So empfiehlt Instagram selbst mittlerweile den Creator:innen die Aufnahme der kurzen Videos.

Anzeige
Anzeige
Von Influencer:innen überlaufen: Diese Orte sind nach Social-Media-Hypes geschlossen Quelle: Shutterstock

Während die Reels gut ankommen und aktuell einen eigenen Button mittig in der App haben, schrumpfte der Platz für IGTV bei Instagram. Im Oktober 2021 wurde IGTV bereits mit den Feed-Videos unter dem Namen Instagram Video zusammengelegt. Schon damals zeigt sich der Abschied von Instagrams IGTV-Plänen. Aktuell ist Instagram Video, gekennzeichnet mit einem Play-Zeichen, nur über die Profile aufzurufen. Der Button in der Start-Ansicht der App ist bereits länger verschwunden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige