Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Aus fürs iPhone 4s: Diese Modelle erhalten die Updates auf iOS 10 oder macOS Sierra

(Bild: Apple)

Apple bringt in Kürze neue Versionen seiner Betriebssysteme. Mit den Updates bleiben oft iPhones, iPads und andere Geräte auf der Strecke. Folgende Geräte erhalten die iOS-10- oder macOS-Updates.

iOS-10-Update: Aus fürs erste iPad mini

Das iOS-10-Update wird es nicht auf alle Geräte schaffen, auf denen derzeit iOS 9 läuft. (Bild: Apple)
Das iOS-10-Update wird es nicht auf alle Geräte schaffen, auf denen derzeit iOS 9 läuft. (Bild: Apple)

Besitzer von älteren iOS-Geräten fragen sich jedes Jahr nach der Veröffentlichung einer neuen iOS-Version, ob ihr iPhone oder iPad abermals ein Update auf die neueste Version erhält. Im vergangenen Jahr verlief der Update-Prozess ohne Verluste, auch wenn iOS 9 auf manchen älteren Geräten eher schlecht als recht läuft. Hier sei das iPhone 4s zu erwähnen, das unter iOS 9 Probleme macht. Für das 2011 vorgestellte Smartphone ist jetzt aber ein für alle mal Schluss. Das Smartphone bleibt auf der vergangenen iOS-Version stecken. Das Gleiche gilt außerdem für das iPad 2, iPad mini und den iPod touch der fünften Generation.

Alle weiteren Modelle von iPhone 5, über das iPad mini der zweiten Generation bis hin zum iPhone 6s Plus und iPad Pro 9.7 werden mit iOS 10 ausgestattet. Es bleibt abzuwarten, wie es beispielsweise auf älteren Geräten wie dem iPad mini 2 läuft. Außerdem ist fraglich, ob die älteren Geräte alle neuen iOS-10-Funktionen erhalten werden.

iOS 10 wird offiziell auf diesen Geräten installiert werden können. (Screenshot: Apple)
iOS 10 wird offiziell auf diesen Geräten installiert werden können. (Screenshot: Apple)

macOS: Alle Modelle mit Intel-Prozessor erhalten Sierra

Bei den Macs hingegen sind wenige Verluste zu verzeichnen. Die mit macOS Sierra kompatiblen Geräte sind zwar noch nicht auf der offiziellen Preview-Seite aufgelistet, Apples SVP of Software-Engineering, Craig Federighi, hatte im Laufe der WWDC-Keynote aber eine Folie parat, auf der alle Macs aufgelistet waren, die das Update erhalten sollen.

Alle Macs mit Intel-Chip können auf macOS Sierra aktualisieren. (Bild: Apple)
Alle Macs mit Intel-Chip können auf macOS Sierra aktualisieren. (Bild: Apple)

Der Übersicht zufolge werden folgende Modelle mit Sierra kompatibel sein:

Ab 2009 und neuer:

  • MacBook
  • iMac

Ab 2010 und neuer:

  • MacBook Air
  • MacBook Pro
  • Mac mini
  • Mac Pro

Sowohl iOS 10 als auch macOS werden in ihren marktreifen Varianten im Herbst zum Download bereitgestellt  – iOS 10 kommt mit watchOS 3 im Schlepptau am 13. September. macOS Sierra wird am 20. September veröffentlicht. Neue Hardware wie das Macbook Pro (2016) mit OLED-Displaystreifen über dem Keyboard und andere macOS-Geräte werden noch in diesem Jahr erwartet.

Wenn ihr wissen wollt, was Apple gestern auf der WWDC vorgestellt hat, solltet ihr folgende Beiträge lesen: Aus OS X 10.12 wird macOS Sierra: Apples Desktop-OS bringt Siri, Auto-Unlock und mehr und iOS 10: Das sind die Neuerungen bei Nachrichten, Siri, Telefon und Co.

via

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

9 Reaktionen
Kritiker

Falsch: Das erste iPad mini bekommt KEIN Update, sondern nur das iPad mini 2 (bzw. iPad mini Retina).

Antworten
Kritiker

Verstehe nicht wie t3n überhaupt auf die Idee kommt das erste iPad mini wird untersützt, wenn in der offiziellen Liste iPad mini 2 steht? Die Logik muss man wohl nicht verstehen ...

Antworten
ewfewfegw

Apple hatte zuerst ipad mini 1 in der liste drin und dann später mit einem Update entfernt. Die Logik sollte man als Kritiker schon verstehen.

Jan

Die Aussage das alle Mac Modelle mit Intel CPU ein Upgrade erhalten stimmt ebenfalls nicht. Alle iMacs 2006 bekommen schon lange keine Updates mehr und nun fallen auch die iMacs von 2007 und 2008 raus.

Antworten
Markus

Apple hat die Angaben inzwischen korrigiert, demnach fallen auch das Ipad 3 und das mini weg. Der Screenshot oben müsste ersetzt werden.

Antworten
Anonymous

Scheint so als würde die Info im Text stimmen aber der Screenshot nicht.

Antworten
Anonymous

Hm?

"Für das 2011 vorgestellte Smartphone ist jetzt aber ein für alle mal Schluss. (...) Das Gleiche gilt außerdem für das iPad 2"

Aber auf dem Screenshot ist es doch dabei? :o

Antworten
Andreas Floemer

Apple hat die Übersicht angepasst, ich habe den Screenshot entsprechend ausgetauscht. Jetzt sollte es passen.

Antworten
Jan

"iOS 10: Sogar das erste iPad mini bekommt das Update" Also laut Screenshot nicht.

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.