News

iOS 15 und iPadOS 15: Neue Benachrichtigungen und großes Update des iPad-Homescreens erwartet

Apple iPad Pro 2021. (Bild: Apple)
Lesezeit: 3 Min.
Artikel merken

Apple bereitet große Updates für seine mobilen Betriebssysteme iOS 15 und iPadOS 15 vor, die am 7. Juni vorgestellt werden. Erste Details der neuen OS-Versionen sind ans Tageslicht gelangt.

Kurz vor der offiziellen Enthüllung im Zuge der Entwicklerkonferenz WWDC 2021 ist Bloomberg-Reporter Mark Gurman, der für seine guten Insiderquellen bei Apple bekannt ist, an erste Details von iOS und iPadOS 15 gelangt. Unter anderem sollen die Updates größere Änderungen der Benachrichtigungen und eine Überarbeitung des iPad-Homescreens an Bord haben. Auch für watchOS und tvOS habe Apple neue Features in petto.

iOS 15 und iPadOS 15: Verbesserte Benachrichtigungen und aufgebohrtes iMessage

Gurmans Quellen zufolge plant Apple für seine iPhone- und iPad-Betriebssysteme eine neue Funktion, die es Nutzern erlauben soll, je nach aktuellem Status unterschiedliche Benachrichtigungseinstellungen vorzunehmen – etwa ob das Telefon einen Ton von sich geben soll oder nicht. Die Neuerungen sollen über ein neues Menü steuerbar sein, in dem Nutzer auswählen können sollen, ob er gerade fahre, arbeite, schlafe oder eine andere Tätigkeit ausübe. Das Menü werde auf dem Sperrbildschirm, der auch eine größere Aktualisierung erhalte, und im Kontrollzentrum für einen schnellen Zugriff angezeigt.

Passend zum Thema: WWDC 2021: Was auf dem Apple-Event neben iOS 15 noch vorgestellt werden könnte

Darüber hinaus soll es eine Option für das automatische Beantworten von Nachrichten je nach eingestelltem Status geben. Laut Gurman wird es eine Verbesserung gegenüber der aktuellen automatischen Antwort-Funktion sein. Sie lasse sich zurzeit nur während der Autofahrt nutzen. Zwar habe Apple in seinen Systemen schon einige neue Benachrichtigungsfunktionen wie „Nicht stören“ und einen Schlafmodus integriert, mit iOS respektive iPadOS 15 führe das Unternehmen aber zum ersten Mal eine systemweite Funktion zum Ändern von Benachrichtigungen in Abhängigkeit vom Nutzerstatus ein, so der Reporter.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Weiter werkeln Apples Entwickler auch an Verbesserungen für den eigenen Messenger iMessage: Der Dienst soll demnach künftig mehr wie ein soziales Netzwerk funktionieren, um direkt mit Whatsapp von Facebook konkurrieren zu können, spekuliert Gurman. Die Neuerungen sind den Bloomberg-Quellen zufolge jedoch noch in einer frühen Entwicklungsphase und könnten erst später erscheinen. Dass Apple und Facebook sich nicht sonderlich wohlgesonnen sind und jeweils äußerst konträre Strategien verfolgen, dürfte bekannt sein.

iPadOS 15 soll neuen Homescreen für iPads bringen

Apples iPads bekommen im Herbst mit iPadOS 15 ein großes Update. (Mockup: 9to5Mac)

Nachdem iOS 14 im letzten Jahr größere Änderungen für den iPhone-Homescreen mit sich brachte, scheint ein Jahr später das iPad an der Reihe zu sein, so die Bloomberg-Quellen. Apple plane mit iPadOS 15 „das bedeutendste Update für den Homescreen des Geräts seit der Markteinführung des Produkts im Jahr 2010“, schreibt Gurman.

Mit dem anstehenden Update soll der iPad-Homescreen einen ähnlichen Funktionsumfang wie der Bildschirm des iPhones erhalten. Neben dem Einzug von Homescreen-Widgets, die überall auf dem Homescreen platziert werden können sollen, werde es auch möglich sein, das gesamte App-Gitter durch Widgets zu ersetzen. Ferner sei mit einem verbesserten Multitasking-System zu rechnen, mit dem sich mehrere Apps auf dem Homescreen gleichzeitig bedienen lassen sollen.

iOS 15 und iPadOS 15: Neue Privatsphäreoptionen geplant

Auch der Schutz der Privatsphäre steht Bloomberg zufolge bei iOS 15 wieder auf der Agenda. Mit dem Update soll ein neues Menü Einzug halten, das Nutzern anzeigt, welche Apps still und heimlich Daten über sie sammeln.

Zwar habe Apple in den letzten Jahren die Privatsphäre seiner Geräte erhöht, im Laufe dieser Entwicklung habe der Konzern aber Tausende Apps identifiziert, die spezielle Tracker einsetzten, um dennoch Daten wie Telefonnummern und Standorte zu sammeln und sie weiterzugeben. Das wolle Apple mit dem neuen Feature weiter eindämmen.

Jetzt lesen: WWDC 2021: So verfolgt ihr das Apple-Event im Livestream

Neue Oberfläche für watchOS

Neben Neuerungen für iOS und iPadOS ist mit Updates für macOS, watchOS und tvOS zu rechnen. Nach dem großen Sprung auf macOS Big Sur plane der Hersteller in diesem Jahr nur ein kleineres Update für sein Desktopsystem. Die neue Version von watchOS werde Gurman zufolge eine neue Oberfläche und erweiterte Gesundheitsfunktionen erhalten. Auch für das Apple TV soll eine neue Version vorgestellt werden – welche Verbesserungen tvOS erhalten soll, hat Bloomberg nicht in Erfahrung bringen können.

Selbstredend liefern wir euch am Montag alle Neuerungen zu iOS 15, macOS 12 und weiteren Themen direkt en détail in Einzelartikeln – auch einen WWDC-Liveticker bieten wir an.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
andi.bn
andi.bn

Yeah, die guten alten Profile der Nokia-Handys kommen zurück. Sensationell :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder