Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

iOS 16.3 ist da: Diese Neuerungen bringt das iPhone-Update

Die nächste Update-Runde für iPhones und iPads ist fertig. Apple hat iOS 16.3 und iPadOS 16.3 für alle freigegeben. Unter anderem bringen die neuen Versionen Support für den Homepod 2.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
iOS 16.3. (Foto: t3n)

Etwa sechs Wochen nach Release von iOS 16.2 und iPadOS 16.2 stehen die nächsten Updates für iPhones und iPads zum Download bereit. Mit der Ankündigung des Homepod 2 respektive der Ankündigung neuer iPhone-Wallpaper verriet der Hersteller, dass die neuen OS-Versionen im Laufe der kommenden Woche erscheinen sollen. Nun ist es da und bringt nicht nur Support für den neuen Homepod mit, sondern ein wenig mehr.

Anzeige
Anzeige

iOS 16.3: Erweiterte Datensicherung für iCloud mit globalem Rollout

Mit iOS 16.3, aber auch iPadOS 16.3 und macOS 13.2 bringt Apple die mit iOS 16.2 in den USA gestartete erweiterte Datensicherung für iCloud für den Rest der Welt.

Die erweiterte Datensicherung landet mit iOS 16.3 auch in Deutschland. (Screenshot: t3n)

Die neue iCloud-Option erweitert die Anzahl der iCloud-Datenkategorien mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von 14 auf 23. Zu den neuen Kategorien gehören das iCloud-Backup, Notizen und Fotos. Weitere Informationen zur erweiterten iCloud-Sicherheit findet ihr in unserem Ankündigungsartikel.

Anzeige
Anzeige

Zudem lässt sich ein Hardware-Sicherheitsschlüssel für die Authentifizierung des iCloud-Kontos nutzen. Mithilfe eines Hardware-Sicherheitsschlüssels wird die Zwei-Faktor-Authentifizierung „noch weiter verbessert und verhindert, dass selbst fortgeschrittene Angreifer den zweiten Faktor eines Benutzers bei einem Phishing-Betrug erlangen können“, erklärt das Unternehmen.

iOS 16.3 bringt Support für den Homepod 2

Wie Apple schon zur Ankündigung des neuen Homepods der zweiten Generation bestätigt hat, wird die neue iOS-Version Unterstützung für den Siri-Lautsprecher mitbringen.

Anzeige
Anzeige

Apples iPhone-Update liefert auch ein separates Update für den Homepod, der schlummernde Funktionen des Mini-Modells zum Leben erweckt.

Schon 2021 wurden im Homepod Mini Temperatur- und Luftfeuchtigkeits­sensoren entdeckt, die erst jetzt aktiviert werden. Sie ermöglichen die Messung der Umgebung von Innenräumen – die Informationen werden in der Homekit-App angezeigt. Zudem können Anwender:innen Automationen in der App einrichten, um beispielsweise die „Jalousien zu schließen oder automatisch den Ventilator einzuschalten, sobald in einem Raum eine bestimmte Temperatur erreicht wird“, so Apple.

Anzeige
Anzeige

Neues für Notfall SOS und Handoff-Funktion zum Homepod

Neues für die Notruf-SOS-Funktion. (Screenshot: t3n)

Mit iOS 16.3 dreht Apple auch ein wenig an der SOS-Notruf-Funktion. Diese erfordert nun, dass die Seitentaste (ehemals Powerbutton) mit einer der Lautstärketaste nach oben oder unten gedrückt werden muss. Erst beim Loslassen der Tasten wird der Notruf ausgelöst. Damit sollen versehentliche Notrufe vermieden werden.

iOS 16.3 bringt eine neue Handoff-Optik für den Wechsel von iPhone zum Homepod. (Screenshots: t3n)

Eine kleine optische Änderung zieht in die Handoff-Funktion zwischen Homepod und iPhone ein: So ist die Aufforderung neu gestaltet, die erscheint, wenn Musik von einem iPhone auf einen Homepod übergeben wird. Dabei ist lediglich die Aufforderung neu, die Handoff-Funktion ist schon länger verfügbar und wird per Ultraweitband (UWB) realisiert.

Weitere Neuerungen und Bugfixes

iOS 16.3 hält neue Wallpaper bereit. (Bild: Apple)

Teil der iOS-Version sind neue Unity-Wallpaper, mit denen die schwarze Geschichte und Kultur der USA anlässlich des Black History Month gewürdigt wird.

Anzeige
Anzeige

Folgende Bugfixes enthält iOS 16.3:

  • iOS 16.3 behebt ein Problem in Freeform, bei dem einige mit dem Apple Pencil oder dem Finger erstellte Zeichenstriche nicht auf gemeinsam genutzten Boards erscheinen.
  • Auch ein Fehler, bei dem das Hintergrundbild auf dem Sperrbildschirm schwarz erscheinen kann, trete nun nicht mehr auf.
  • Horizontale Linien, die beim Aufwachen des iPhone 14 Pro Max erscheinen können, sollten auch der Vergangenheit angehören.
  • Ein Problem, bei dem das Widget für den Home-Sperrbildschirm den Status der Home-App nicht korrekt anzeigt, werde mit iOS 16.3 behoben.
  • Von Siri fehlerhaft verstandene Musikanfragen sollen mit dem Update nicht mehr auftreten.
  • Auch ein Problem, bei dem Siri-Anfragen in Carplay möglicherweise nicht richtig verstanden werden, habe Apple behoben.

Neben iOS 167.3 und iPadOS 16.3 hat Apple weitere Updates bereitgestellt. Neben HomepodOS 16.3 stehen auch macOS 13.2 und Updates für die Apple Watch sowie Apple TV zur Verfügung.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige