Anzeige
Anzeige
News

Nach heftiger Korrektur: Bitcoin springt wieder über 70.000 Dollar – das steckt dahinter

Nach dem Erreichen des Allzeithochs Mitte März war der Bitcoin-Kurs eingebrochen. Innerhalb der vergangenen Tage hat die Kryptowährung jetzt wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Dafür gibt es mindestens zwei Gründe.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Bitcoin wieder im Vorwärtsgang. (Foto: AlyoshinE/Shutterstock)

Am 14. März 2024 war der Bitcoin-Kurs auf knapp 73.800 US-Dollar gestiegen und hatte damit das aktuelle Allzeithoch erreicht. Anschließend hatten Gewinnmitnahmen und Rekordabflüsse aus Bitcoin-ETFs für eine heftige Korrektur gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin nach Korrektur wieder auf Rekordkurs

Innerhalb einer Woche rutschte der Kurs der größten Kryptowährung der Welt um 17 Prozent ab – auf zwischenzeitlich unter 61.000 Dollar. Ebenfalls eine Woche hat es jetzt gedauert, bis der Bitcoin-Kurs wieder die Marke von 70.000 Dollar geknackt hat.

Allein im Laufe des Montags ging es um über sieben Prozent nach oben. Am Montagabend notiert der Bitcoin-Kurs bei 70.900 Dollar. Beobachter:innen sehen in dem vorübergehenden Kurseinbruch eine normale Korrektur, die sich im Rahmen der vergangenen Bullenmärkte befindet.

Anzeige
Anzeige

Fed-Äußerungen zu Zinsen als Treiber

Im Klartext: In den kommenden Monaten sind weitere Kurshöhen drin, die allerdings zwischendurch von weiteren Korrekturen unterbrochen werden können. Für die Rallye der vergangenen Stunden dürften zum einen die Äußerungen der US-Zentralbank Fed verantwortlich sein.

Die Fed-Offiziellen haben zwar den Leitzins weiter unverändert gelassen, aber für das laufende Jahr drei Zinssenkungen in Aussicht gestellt. Geringere Zinsen können bedeuten, dass risikofreudige Anleger ihr Geld eher in volatile Märkte wie jenen für Kryptowährungen investieren.

Anzeige
Anzeige

Abflüsse aus Bitcoin-Spot-ETFs eingebremst

Darüber hinaus haben sich laut Alex Thorn, Chefanalyst bei Galaxy Digital, die Abverkäufe bei den Bitcoin-Spot-ETFs eingebremst, wie CNBC schreibt. Die ETFs gelten seit ihrem Start Ende Januar 2024 als einer der Treiber der aktuellen Bitcoin-Rallye.

Allein seit Jahresbeginn ging es mit dem Bitcoin-Kurs um fast zwei Drittel nach oben. In den folgenden Monaten erwarten Marktbeobachter:innen aufgrund des bevorstehenden Bitcoin-Halvings darüber hinaus weiter steigende Kurse.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin und mehr: Kryptowährungen im Aufwind

Gemeinsam mit dem des Bitcoin kletterten auch die Kurse der meisten übrigen Kryptowährungen. Ethereum/ETH stieg am Montag um über sieben Prozent auf über 3.600 Dollar. Die zweitgrößte Kryptowährung ist damit aber noch vergleichsweise weit von seinem im November 2021 erzielten Allzeithoch von knapp 4.900 Dollar entfernt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige