Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

Microsoft-Konto löschen: So geht’s

Ihr wollt euer Konto bei Microsoft löschen? Wir zeigen euch, wie ihr euer Microsoft-Konto vollständig löschen könnt und was ihr bei der Nutzung von Microsoft-Anwendungen beachten müsst.

Von Shannon Dittmers
4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Wir zeigen euch, wie ihr euer Microsoft-Konto in wenigen Schritten löscht. (Bild: Medium/ Microsoft)

Ein Microsoft-Konto ist schnell gelöscht. Über den Browser könnt ihr euer Konto von all euren Geräte aus löschen. Bevor ihr euer Konto endgültig löscht, solltet ihr aber einige wichtige Dinge beachten.

Anzeige
Anzeige

Da euer Konto bei Microsoft mit vielen Anwendungen verknüpft ist, könnt ihr euch nach einer Löschung bei diesen nicht mehr anmelden. Dienste wie Outlook, Skype, Teams oder auch die Xbox könnt ihr dann nicht mehr nutzen. Skype kann zwar auch ohne Microsoft-Konto installiert werden, andere Anwendungen jedoch nicht.

Möchtet ihr all das nicht mehr nutzen, dann könnt ihr mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung euer Konto ganz einfach löschen.

Anzeige
Anzeige

Kurzanleitung: Microsoft-Konto löschen

  • Meldet euch im Browser auf der Microsoft-Website an.
  • Geht auf „Kontomanager“ und dann auch „Kontoinfo“.
  • Klickt auf „Konto schließen“.
  • Auf der Support-Seite von Microsoft geht ihr unter „Um ihr Konto zu schließen“ auf „Konto schließen“.
  • Lest euch die nachfolgenden Seiten aufmerksam durch.
  • Wählt einen Grund für die Löschung eures Kontos und bestätigt mit „Als zu schließendes Konto markieren“.

Was sollte ich vor der Löschung meines Microsoft-Kontos beachten?

Mit einem eigenen Microsoft-Konto meldet ihr euch bei verschiedenen Diensten wie Outlook, Teams oder Skype an und verknüpft damit auch Online-Office und Cloud-Dienste wie Microsoft 365 und Onedrive. Wenn Microsoft euch nicht zugesagt hat oder ihr euer Konto einfach nicht nutzt, solltet ihr vor der Löschung eure Daten entfernen und auch an bestehende Abonnements denken.

Anzeige
Anzeige

Dauerlizenzen wie Office 2019 Home and Student aber auch Microsoft 365 gehen nach einer Kontolöschung verloren. Aber auch Onedrive- und Xbox Live-Daten sind anschließend nicht mehr verfügbar. Aus diesem Grund solltet ihr also vorher eure Daten sichern und mit dem Konto verknüpfte Abos kündigen.

Solltet ihr euer Konto löschen, bedenkt auch, dass ihr Outlook und Hotmail nicht mehr mit der E-Mail-Adresse eures Kontos nutzen könnt. Eure Onedrive-Cloud verliert alle Daten mit der Löschung eures Microsoft-Kontos. Am besten ladet ihr Mails, Dokumente und Fotos vorher herunter, damit sie nicht für immer verloren gehen.

Anzeige
Anzeige

Wenn ihr all diese Punkte beachtet habt, steht der Löschung eures Kontos bei Microsoft nichts mehr im Wege.

Wie kann ich mein Microsoft-Konto löschen?

  • Öffnet euren Browser per Smartphone, PC oder Tablet und ruft die Microsoft-Website auf. Solltet ihr nicht angemeldet sein, so loggt euch zunächst in euer Konto ein.
  • Geht rechts oben auf „Kontomanager“. Ihr werdet zu eurem Microsoft-Konto weitergeleitet.
  • Anschließend scrollt ihr bis „Kontoinfo“ und klickt auf „Konto schließen“. Es öffnet sich die Support-Seite von Microsoft.
  • Scrollt bis „Um Ihr Konto zu schließen“ und geht erneut auf „Konto schließen“.
Auf der Support-Seite von Microsoft kann ein Konto geschlossen werden.

Auf der Support-Seite von Microsoft könnt ihr euer Konto durch „Konto schließen“ deaktivieren. (Screenshot: Microsodt/t3n.de)

  • Es öffnet sich eine weitere Seite, bei der oben nochmals eure E-Mail-Adresse aufgeführt ist. Lest euch die Punkte aufmerksam durch, bevor ihr euer Konto schließt.
  • Wenn ihr alle Punkte beachtet habt, klickt unten auf „Weiter“.
Hier sieht man die Sicherheitsabfrage von Microsoft, um das Konto schließen zu können.

Bevor ihr euer Microsoft-Konto schließt, solltet ihr einige Dinge beachten. Überprüft auch, ob es sich um das richtige Konto handelt. (Screenshot: Microsoft/t3n.de)

  • Auf der nächsten Seite lest ihr die Liste und aktiviert die Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass ihr die einzelnen Elemente gelesen habt.
  • Zu guter Letzt müsst ihr nur noch den Grund für die Schließung eures Microsoft-Kontos angeben und bestätigt eure Eingabe mit „Als zu schließendes Konto markieren“.
Letzter Schritt um das Microsoft-Konto zu löschen.

Im letzten Schritt erteilt ihr euer Einverständnis mit allen Kündigungsbedingungen und löscht euer Konto. (Screenshot: Microsoft/t3n.de)

So habt ihr euer Konto bei Microsoft in wenigen Schritten gelöscht. Euer Konto bleibt nun optional für 30 oder 60 Tage als deaktiviertes Konto hinterlegt. Nach Ablauf der Frist und ohne erneute Anmeldung, wird das Konto automatisch gelöscht.

Wichtig: Um euer Microsoft-Konto löschen zu können, müsst ihr die Administrationsrechte besitzen. Ohne diese ist eine Löschung nicht möglich.

Anzeige
Anzeige

Wie kann man ein Microsoft-Konto von einem Gerät entfernen?

Neben der Löschung eures Microsoft-Kontos habt ihr auch die Möglichkeit, ein Konto von eurem Gerät zu entfernen. Dies kann hilfreich sein, wenn ihr ein gesperrtes Konto entfernen wollt, das Passwort für ein Konto nicht besitzt oder ihr nur ein Konto auf eurem Gerät verwenden wollt.

Dadurch ist das Konto zwar nicht gelöscht, aber E-Mails und andere Inhalte, die mit dem Konto verknüpft sind, werden von eurem Gerät mit Windows-Betriebssystem entfernt. Dafür geht ihr nach der Anleitung von Microsoft-Support vor:

Anzeige
Anzeige
  • Geht auf die „Einstellungen“ bei eurem Gerät. Unter „Konten“ findet ihr den Reiter „E-Mail und Konten“.
  • In den Kontoeinstellungen wählt ihr unter „Von Mail, Kalender und Kontakte verwendete Konten“ das zu entfernende Konto und dann „Verwalten“ aus.
  • Wählt „Konto von diesem Gerät löschen“ aus.
  • Zum Schluss bestätigt ihr mit „Löschen“.

Ihr habt genug von Social Media? Wir zeigen euch, wie ihr eure Accounts bei Snapchat, Telegram, Twitter, Instagram und Facebook löscht.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige