News

Artikel merken

Nasa-Livestream: Hier verfolgst du, wie die Riesenrakete SLS zum Startplatz rollt

Die Mondmission der Nasa nimmt nach mehreren Verzögerungen langsam Fahrt auf. Am Donnerstagabend wird die Riesenrakete SLS aus der Werkhalle zum Startplatz gerollt – in Schrittgeschwindigkeit. Und du kannst dank Nasa-Livestream mit dabei sein.

3 Min. Lesezeit
Nasa-Rakete SLS rollt zum Startplatz. (Foto: Nasa/Cory Huston)

Im Rahmen des Artemis-Programms der Nasa sollen erstmals seit über 50 Jahren wieder Menschen auf den Mond gebracht werden – zum ersten Mal soll dabei auch eine Frau und eine Person of Color dabei sein. Eigentlich sollte es schon 2024 soweit sein. Finanzielle, rechtliche und technische Gründe sorgen aber immer wieder für Verzögerungen. Aktuell rechnen Beobachter:innen eher für 2026 bis 2028 mit einer Mondlandung. Jetzt wird die 98 Meter hohe Trägerrakete immerhin einmal zum Startplatz gebracht.

Nasa rollt Riesenrakete SLS zum Startplatz

Für die Nasa ist das eine Art Generalprobe. Entsprechend wird das Ereignis auch live im Stream gezeigt. Dabei rollt die Riesenrakete Space Launch System (SLS) inklusive des Orion-Raumschiffs auf dem Raupentransporter 2 von der Werkhalle (Vehicle Assembly Building) zum Launchpad 39B im Kennedy Space Center in Florida, wie Gizmodo berichtet. Der Nasa-Livestream startet am Donnerstagabend (17. März 2022) um 22 Uhr deutscher Zeit. Fans haben damit zum ersten Mal die Chance, die Rakete in voller Größe zu sehen.

Die SLS wiegt satte 2.600 Tonnen, was für den Raupentransporter aber kein Problem darstellen würde. Denn das Fahrzeug ist selbst fast 3.000 Tonnen schwer und hat eine Ladekapazität von über 8.000 Tonnen. Laut Gizmodo entspricht das über 20 vollbeladenen Jumbojets (Boeing 777). Der Transporter kommt dafür gerade einmal mit einer Maximalgeschwindigkeit von einem Kilometer pro Stunde voran. Für die rund 6,4 Kilometer lange Strecke soll der Transporter mit der Rakete an Bord zwischen sechs und zwölf Stunden benötigen – je nachdem wie problemfrei das Manöver abläuft.

Artemis-1-Start für Mai 2022 geplant

Die Fahrt zum Startplatz ist nur der erste Schritt einer ganzen Reihe von Maßnahmen, die vor der Artemis 1 genannten unbemannten Mission absolviert werden muss. Ein weiterer Schritt ist der für den 3. April geplante große Tanktest. Dabei wird die Rakete mit flüssigem Wasserstoff und flüssigem Sauerstoff beladen und anschließend wieder entleert. Dieser Testlauf gibt den verschiedenen Nasa-Teams die Möglichkeit, den Countdown zu üben. Nach mehrmaligen Verschiebungen soll Artemis 1 schließlich im Mai über die Bühne gehen – mit Lego-Figuren an Bord.

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder