News

Neue Whatsapp-Funktion macht jetzt Sprach- und Videoanrufe für bis zu 4 Personen möglich

Whatsapp-Messenger. (Foto: t3n.de)

Whatsapp macht Sprach- und Videoanrufe für Gruppen möglich. Das bei der F8-Entwicklerkonferenz angekündigte Feature soll jetzt für alle iOS- und Android-Geräte verfügbar sein.

Auf der F8-Entwicklerkonferenz im Mai hat Facebook eine Reihe neuer Features für Whatsapp angekündigt – darunter Sprach- und Videoanrufe für Gruppen. Für mehr Aufmerksamkeit dürfte allerdings die Nachricht gesorgt haben, dass Whatsapp bald Werbung bekommen könnte. Während die Werbung bei der Messenger-App noch fehlt, sind die Gruppen-Videotelefonate jetzt da, wie Whatsapp in einem Blogeintrag schreibt. Das Feature wird derzeit weltweit für alle iOS- und Android-Versionen der Whatsapp-App ausgerollt.

Whatsapp: Videochat mit 4 Personen gleichzeitig

Demnach sind ab sofort Video-Chats mit bis zu vier Personen möglich. Für einen Gruppenanruf starten Nutzer einen Voice- oder Video-Chat mit einem Kontakt und tippen – sobald dieser verbunden ist – dann auf den Button „Teilnehmer hinzufügen“. Das entsprechende Symbol mit einer stilisierten Person und einem Pluszeichen befindet sich in der oberen rechten Ecke. Ist auch dieser Kontakt zur Konferenz hinzugefügt worden, kann der nächste ausgewählt werden.

Whatsapp Gruppenanrufe

Whatsapp: Mit bis zu vier Personen gleichzeitig videotelefonieren. (Bild: Whatsapp)

Die Gruppen-Anrufe sind laut Whatsapp Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Sie sollen zuverlässig auf der ganzen Welt funktionieren – unter verschiedenen Netzwerkbedingungen. Im t3n.de-Kurztest hat der Aufbau eines Video-Chats mit mehreren Personen problemlos funktioniert. Die Verbindung war aber nicht während des ganzen mehrminütigen Telefonats einwandfrei. Einige Ruckler und Sprachverzögerungen waren zu bemerken.

Zuletzt hatte Whatsapp seinen Gruppen-Chats eine hilfreiche Funktion spendiert – vorerst nur für Android-Nutzer. Mit dem Feature können Whatsapp-Gruppen erstellt werden, bei denen nur bestimmte Nutzern wie Administratoren das Recht zum Versenden von Nachrichten erhalten. Alle anderen Mitglieder können die Nachrichten nur lesen. Die Funktion soll Organisationen wie Schulen helfen, den Gruppenmitgliedern wichtige Ankündigungen und Informationen zu schicken, ohne ein Chat-Chaos auszulösen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Schani
Schani

Das kontert die kommende Werbung aber auch nicht aus

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.