Anzeige
Anzeige
Weekly

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Nokia 3210 ist zurück und das neueste ChatGPT-Modell gratis

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es um einen echten Klassiker: das Nokia 3210. Denn nach 25 Jahren ist das Handy in einer Neuauflage zurück. Außerdem: ChatGPT4o ist gratis, großer SEO-Leak bei Google und das Ende von Cyberpunk.

3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Bei einem echten Nokia darf Snake nicht fehlen. Leider ist nicht das Original an Bord. (Foto: t3n)

Wohl kaum ein Telefon hat einen so guten Ruf wie die alten Handys von Nokia. Sie gelten als unzerstörbar und haben Akkulaufzeiten, die moderne Smartphones erblassen lassen. Kein Wunder also, dass man bei Ebay noch einigermaßen gute Preise für Altgeräte zahlen muss. Und obwohl der Funktionsumfang nach modernen Maßstäben minimalistisch wirkt, gibt es jetzt eine Neuauflage des Klassikers.

Anzeige
Anzeige

Zu müde zum Lesen? t3n Weekly gibt es auch als Podcast.

Das Nokia 3210 ist zurück

HMG Global, das Unternehmen hinter den aktuellen Nokia-Smartphones und -Handys, hat eine neue Version des Nokia 3210 herausgebracht. Das Original war vor 25 Jahren auf dem Pausenhof der Renner, weil man Snake spielen konnte. Das geht bei der Neuauflage auch. Der weitere Umfang ist ebenfalls fast identisch. Man kann SMS schreiben, telefonieren oder Radio hören. Was bei einem Smartphone nach Langeweile klingt, ist beim Nokia allerdings Absicht. Der Hersteller bewirbt es als Gerät für Digital Detoxer, die nur wenig Zeit am Smartphone verbringen, aber trotzdem erreichbar sein wollen. Das gelang im Test mit dem 3210 wunderbar.

ChatGPT-4o gibt es jetzt gratis

OpenAI hält Wort und bietet das neue Modell ChatGPT-4o jetzt auch Gratis-Nutzer:innen ohne Premium-Abo an. Sie können nun ebenfalls Dokumente bei ChatGPT hochladen, um sie vom Chatbot etwa zusammenfassen oder in Diagramme umwandeln zu lassen. Außerdem lässt sich dank der Integration von Microsofts Bing-Suche auch das Internet nach Informationen durchforsten. Und OpenAI gewährt gratis Zugriff auf den GPT-Store. Die Krux: All die neuen Funktionen sind jeweils begrenzt. Wer sein Kontingent erreicht, muss einige Stunden warten, bis er ChatGPT-4o wieder nutzen kann. So lange steht wie gewohnt die Version 3.5 zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Googles großer SEO-Leak

Wie genau der Google-Algorithmus funktioniert, ist ein streng gehütetes Geheimnis. 2.500 durchgesickerte Dokumente könnten nun aber etwas Licht ins Dunkel bringen. Sie enthalten 14.000 Faktoren, die Google für seine Websuche verwenden könnte. Denn auch wenn Google die Echtheit der Dokumente gegenüber dem US-Medium The Verge mittlerweile bestätigt hat, heißt das nicht, dass alle genannten Faktoren noch aktuell sind und Anwendung finden. Und selbst wenn das so wäre, bliebe die Gewichtung ein Geheimnis. Für Experten dürfte der Leak trotzdem spannend sein.

Die Technik von Star Trek

Vor inzwischen 52 Jahren lief zum ersten Mal im deutschen Fernsehen die Serie Raumschiff Enterprise. Bekannt wurde sie nicht nur durch ihre Geschichten rund um Captain Kirk und seine Crew, sondern auch durch die Technologie, die in ihr vorgestellt wurde. Fünf Jahrzehnte nach der Erstausstrahlung stellen wir uns die Frage, was eigentlich aus Warpantrieb, Beamen und Co. wurde. Erfindungen wie Flachbildschirme, Sprachcomputer und Smartphones sind ja bereits Realität geworden, aber können wir uns bald auch in Sekunden von einem Ort zum anderen teleportieren und schneller als das Licht reisen?

Anzeige
Anzeige

Cyberpunk hat ausgespielt

Als Cyberpunk 2077 an den Start ging, hagelte es zunächst Kritik. Das Spiel wirkte unfertig. Das Entwicklerstudio CD Projekt Red musste nachbessern. Mit Erfolg. Einem Finanzbericht zufolge stiegen die positiven Bewertungen für das Spiel nachträglich stetig von 78 auf 95 Prozent. Nach dem Beheben vieler Probleme und der Veröffentlichung einer Erweiterung scheint die Reise nun am Ende zu sein. Die 17 Mitarbeiter:innen, die noch im Februar 2024 am Spiel arbeiteten, hat das Studio mittlerweile auf andere Teams aufgeteilt. Einige von ihnen arbeiten nun an Projekt Polaris weiter – dem nächsten Titel aus der The-Witcher-Reihe.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Anzeige
Anzeige

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige