Anzeige
Anzeige
News

Google: Das Ende der smarten Brille Glass ist nicht das Ende von AR-Brillen

Google hat am 15. März den Verkauf der Google Glass Enterprise Edition 2 eingestellt. Doch ein Ende der AR-Pläne markiert der Verkaufs- und Supportstopp nicht.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Die Enterprise Edition 2 der Google Glass gibt es seit dem 15. März nicht mehr zu kaufen. (Bild: Google)

Die AR-Brille Google Glass Enterprise Edition 2 war bis zum 15. März erhältlich. Die Geräte will Google nur noch bis 15. September supporten. „Vielen Dank für ein Jahrzehnt der Innovation und Partnerschaft!“, schreibt der Hersteller auf der offiziellen Website.

Anzeige
Anzeige

Damit endet die Geschichte der ersten Augmented-Reality-Brille des Techkonzerns, die 2012 begann. Es ist schon das zweite Mal, dass er die Brille aus den Läden verbannt hat. Seit Monaten kursieren Gerüchte, Google arbeite heimlich an einer Weiterentwicklung des Konzepts.

Google Glass, der Rohrkrepierer

Die AR-Brille zeigte das Unternehmen zum ersten Mal im Juni 2012. Eigentlich ist der Begriff Brille irreführend, denn nur auf einer Seite saß ein Microdisplay. Es projizierte das Bild über ein Glasprima in das Blickfeld. Das rund 1.000 Dollar teure Wearable kam nicht nur schlecht am Markt an, sondern musste sich auch mit allerlei Datenschutz-Bedenken auseinandersetzen.

Anzeige
Anzeige

Einige Länder wie die Ukraine und Russland verboten die Glass komplett. 2015 nahm Google sie vom Markt. Seit 2019 war der Nachfolger Glass Enterprise Edition 2 für 1.100 Dollar verfügbar.

Project Iris: AR, aber anders

Mit Project Iris soll bei Google eine Mixed-Reality-Brille in Arbeit sein, die im Gegensatz zur Glass auf die Passthrough-Methode setzt. Im Prinzip hat man einen VR-Helm auf, der die Umgebung mit Kameras einfängt und in Echtzeit auf den internen Displays ausgibt. Darüber legt das System dann den AR-Layer.

Anzeige
Anzeige

Das Livestreaming soll über externe Serverfarmen geschehen, damit die Iris schön schlank bleibt. Beobachter rechnen im nächsten Jahr mit der Markteinführung. Zuletzt hatte Google einen Display-Hersteller für AR-Wearables gekauft, der mit dem neuen Produkt in Verbindung gebracht wird. Eine neue, reine AR-Brille könnte auch in Arbeit sein, legen Gerüchte nahe.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige