Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Seltsame Spirale über Hawaii könnte von SpaceX-Rakete stammen

Das japanische Subaru-Teleskop hat in der vergangenen Woche am Nachthimmel über Hawaii ein seltsames Phänomen ausgemacht: eine blaue Spirale, die sich über den Nachthimmel bewegt. Steckt eine SpaceX-Rakete dahinter?

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

SpaceX-Rakete hinterlässt Spirale über Hawaii. (Foto: National Astronomical Observatory Japan)

In den frühen Morgenstunden des 18. Januar 2023 bewegte sich eine leuchtend blaue Spirale über den Nachthimmel Hawaiis – entdeckt vom Subaru-Teleskop. Das Spiegelteleskop des japanischen National Astronomical Observatory befindet sich in rund 4.000 Metern Höhe auf dem Mauna Kea auf Hawaii.

Anzeige
Anzeige

Mysteriöse Spirale am Nachthimmel über Hawaii

Ein per Twitter geteiltes Foto zeigt die Spirale inmitten von Sternen. Auch ein Video haben die Beobachter:innen gemacht, das sie bei Youtube veröffentlicht haben.

Worum es sich bei der Spirale genau handelt, ist nicht komplett geklärt. Vom Team des Subaru-Teleskops heißt es, dass das Phänomen mit dem Start einer SpaceX-Rakete Falcon 9 mit einem Satelliten an Bord im Zusammenhang zu stehen scheint.

Anzeige
Anzeige

SpaceX-Raketen scheinen Spirale zu verursachen

SpaceX hatte am Mittwochmorgen (18. Januar) per Falcon-9-Rakete einen Satelliten für die US Space Force in den Orbit gebracht, der künftig das GPS-Satellitensystem ergänzen soll, wie Space.com schreibt.

Der Satellitenbeobachter und Laienforscher Scott Tiley erklärte via Twitter, dass die blaue Spirale sich ungefähr dort befunden habe, wo er die zweite Stufe der Falcon-9-Rakete in den Minuten nach dem Start erwartet hätte.

Anzeige
Anzeige

Falcon-9-Stufe dreht sich und lässt Treibstoff ab

Eine Erklärung, warum die Raketenstufe eine blaue Spirale hinterlassen könnte, gibt es auch schon. Demnach handele es sich dabei um ein Phänomen, das entstehe, wenn die obere Stufe der Falcon 9 vor dem Verlassen des Orbits und dem Sturz in den Ozean Treibstoff ablasse.

Das sind die 18 besten Bilder aus dem Weltall Quelle: NicoElNino/Shutterstock

Die Spiralenform lässt sich laut der Website Spaceweather.com damit erklären, dass sich die Stufe beim Ablassen des Treibstoffs um ihre eigene Längsachse dreht, um die Flugausrichtung zu stabilisieren. Die untere Stufe der Falcon-9-Rakete landet hingegen auf einem Drohnenschiff im Meer und kann dann wiederverwendet werden.

Anzeige
Anzeige

Weltraumqualle weiteres Falcon-9-Phänomen

Ähnliche Spiralen nach SpaceX-Starts sind schon im vergangenen Jahr gesichtet worden – einmal sogar von Neuseeland aus. Darüber hinaus produzieren Falcon-9-Raketen weitere beeindruckende Himmelsphänomene wie die Weltraumqualle.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige