Anzeige
Anzeige
News

Spezieller Support soll bei Opensea NFT-Betrügereien unterbinden helfen

Weil über den Discord-Kanal von Opensea immer wieder Scammer – zum Teil erfolgreich – versuchen, arglose Nutzer:innen zur Preisgabe von Details über ihre Krypto-Wallets zu bringen, richtet die NFT-Plattform jetzt neue Support-Channels ein.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
NFT. (Foto: Sashkin/shutterstock)

Opensea hatte in den vergangenen Wochen mit einigen Problemen zu kämpfen. So musste die NFT-Plattform 1,8 Millionen US-Dollar an verärgerte Nutzer:innen zahlen, deren Non-Fungible Token wegen eines Bugs zu günstig verkauft wurden. Darüber hinaus geben sich immer wieder Scammer in Openseas Discord-Channel als Mitarbeiter:innen der Plattform aus und ergaunern sich so Informationen über die Krypto-Wallets von Nutzer:innen – die sie dann leeren. Opensea reagiert jetzt mit einer neuen Support-Offensive.

Metalink eröffnet 3 sichere Opensea-Channels

Anzeige
Anzeige

Dazu arbeitet der NFT-Marktplatz mit der Web3-Kommunikationsplattform Metalink zusammen. Diese richtet drei offizielle Opensea-Channels ein, die sich auf Ankündigungen, Support und Feedback von Nutzer:innen spezialisieren sollen. Zugang erhalten aktuell nur Besitzer:innen einiger von Metalink unterstützter NFT-Sammlungen wie Bored Ape Yacht Club, Doodles, Cool Cats oder World of Women, wie es bei The Verge heißt.

Ersten Informationen zufolge wird sich der Opensea-Support einige Stunden am Tag durch die über die Metalink-Plattform hereingekommenen Anfragen kümmern. Ziel ist es, Nutzer:innen einen authentifizierten Support anzubieten. Theoretisch können Scammer sich auf diese Weise nicht mehr fälschlicherweise als Mitarbeiter:innen ausgeben. Allerdings bleibt der Discord-Kanal von Opensea weiter zugänglich. Dort sollen weiterhin Ankündigungen veröffentlicht werden. Das Unternehmen weist aber daraufhin, dass es selbst nicht per Direktnachricht Kontakt aufnimmt oder die Nutzer:innen um die Preisgabe ihrer Seedphrase bittet.

Anzeige
Anzeige

Opensea: Rekordumsatz und Milliardenbewertung

Allen Schwierigkeiten zum Trotz war Opensea zuletzt so erfolgreich wie nie. Die Plattform meldete im Januar Rekordumsätze in der Höhe von fünf Milliarden Dollar. Der bisherige Rekord, aufgestellt im August 2021, belief sich auf 3,4 Milliarden Dollar. Zudem erhielt Opensea Anfang Januar einen Kapitalspritze in der Höhe von 300 Millionen Dollar. Die Serie-C-Finanzierungsrunde brachte die Bewertung der Plattform auf 13,3 Milliarden Dollar, wie Decrypt schreibt. Im Juli freute man sich noch über eine Bewertung von 1,5 Milliarden Dollar.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige