Anzeige
Anzeige
News

Sterne am helllichten Tag beobachten: Forscher entwickeln revolutionäres Teleskop

Am helllichten Tag Sterne beobachten – das ist schon länger ein Traum der Astronomie. Australischen Forscher:innen könnte jetzt ein entscheidender Durchbruch gelungen sein. Dazu haben sie ein optisches Teleskop mit innovativen Lichtfiltern versehen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Das Huntsman-Teleskop beobachtet den Himmel jetzt auch bei Tageslicht. (Foto: Macquarie University)

Seit Jahrhunderten träumen Astronom:innen davon, Sterne und andere Himmelskörper auch am Tag beobachten zu können. Mit erdgebundenen optischen Teleskopen war das bisher nicht möglich. Möglich machen könnte die Himmelsbeobachtung am helllichten Tag jetzt eine innovative Idee.

Anzeige
Anzeige

Innovative Lichtfilter für Teleskope

Australische Astronom:innen von der Macquarie University haben dem Uni-eigenen Huntsman-Teleskop innovative Lichtfilter verpasst, die das Tageslicht blockieren, aber die Wellenlängen bestimmter Himmelsobjekte passieren lassen, wie space.com schreibt. Die Filter haben die Forscher:innen über Monate an einem Minimodell des Teleskops getestet.

Dabei ging es primär darum, die optimalen Belichtungszeiten und Beobachtungszeitpunkte herauszufinden sowie die präzise Verfolgung von Zielen durch atmosphärische Turbulenzen zu untersuchen. Die speziellen Breitbandfilter wurden dann an das mit zehn hochsensitiven 400-Millimeter-Linsen ausgestattete Teleskop angepasst.

Anzeige
Anzeige

10 Linsen fotografieren Himmelsobjekte

Normalerweise dient das hochempfindliche Huntsman-Teleskop der Beobachtung des Nachthimmels. Die zehn Linsen beobachten dabei parallel denselben Bereich des Himmels und nehmen jede Sekunde jeweils Tausende Bilder auf. Diese werden dann von einer angebundenen Kamera zusammengefügt und ausgegeben.

Besonders im Visier hatten die Forscher:innen bei ihren Filterversuchen den Riesenstern Beteigeuze. Der 550 Lichtjahre von der Erde entfernte Stern gehört zur Klasse der Roten Überriesen. Beteigeuze leuchtet etwa zehntausendmal so hell wie die Sonne und gehört zu den zehn hellsten von der Erde aus sichtbaren Himmelskörpern.

Anzeige
Anzeige

Beteigeuze: Riesenstern endet in Supernova

Irgendwann wird der Riesenstern sein Leben in einer Supernova beenden und zum Neutronenstern mutieren. Unklar ist bisher, wann das geschehen könnte. Die Beteigeuze-Supernova wäre auf der Erde jedenfalls unübersehbar und könnte die Helligkeit des Vollmondes erreichen.

Der astronomische Durchbruch ebne jedenfalls „den Weg für durchgehende Langzeitstudien von Sternen wie Beteigeuze, die gegen Ende ihres Lebens mächtige Eruptionen durchleben und in den letzten Phasen des kosmischen Zyklus der Wiedergeburt riesige Mengen an Sternmaterial ausstoßen“, wie Lee Spitler von der Macquarie University erklärt.

Anzeige
Anzeige

Satelliten im Blick behalten

Ebenfalls nicht unwesentlich ist die Möglichkeit, mit neuartigen Tag-Teleskopen auch Satelliten, Weltraummüll und andere Objekte, die die Erde umkreisen, ständig im Blick zu haben. Dadurch könnte die Gefahr von entsprechenden Kollisionen minimiert werden.

Die besten Weltraumfotos des Jahres Quelle: Foto: Nasa

Ihre Ergebnisse haben die australischen Astronom:innen in der Fachzeitschrift „Publications of the Astronomical Society of Australia“ veröffentlicht.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige