News

Tesla liefert erste Model-3-Fahrzeuge in Deutschland aus

Tesla Model 3. (Foto: Tesla)

Tesla hat fast drei Jahre nach dem Start der Reservierungen mit der Auslieferung seines Hoffnungsträgers Model 3 in Deutschland begonnen. Die ersten Besitzer konnten ihre Elektroautos am Mittwoch in Düsseldorf in Empfang nehmen.

Vor etwa einer Woche hat Tesla den Europastart des Model 3 offiziell angekündigt –  Mittwoch haben erste deutsche Reservierungshalter ihr Elektroauto in Düsseldorf und am Donnerstag Frankfurt abholen können.

Tesla Model 3 erreicht Deutschland

Der Europastart des Model 3 war von einigen Verzögerungen und Problemen überschattet. So hatte Tesla einige Kunden darüber informiert, dass sie ihren neuen Stromer in Belgien und im niederländischen Werk in Tilburg abholen konnten. Jedoch wurden Abholtermine immer wieder verschoben, einige Kunden, die ihr Model 3 in Zeebrugge oder Tilburg abholen wollten, wurden ohne ihr neues Auto wieder nach Hause geschickt. Seit Ende letzter Woche soll die Abholung reibungslos verlaufen, wie Tesla-Chef Musk auf Twitter mitteilte.

Zu Beginn der Reservierungen hatte Tesla noch ein Massenmodell für 35.000 US-Dollar in Aussicht gestellt. Bis auf weiteres wird das Model 3 in Europa – wie auch in den USA – nur in der teureren Variante mit Langstreckenbatterie und Allradantrieb angeboten. Darüber hinaus ist die sportliche Performance-Version bestellbar. Das Modell mit Langstreckenakku kostet 55.400 Euro, das Performance-Modell 66.100 Euro. Ein günstigeres Basismodell soll in der zweiten Jahreshälfte erscheinen. In den USA kostet die derzeit günstigste Model-3-Version 45.000 Dollar vor Elektroauto-Vergünstigungen und Steuern.

Tesla Model 3 in Bildern
Tesla Model 3. (Foto: t3n)

1 von 36

Tesla Model 3 kommt mit aktiviertem Autopilot und „Dog-Mode“

Tesla hatte im Januar angekündigt, eine europäische Zulassung für das Model 3 erhalten zu haben. Einige Tage später folgte die Zulassung für das Fahrassistenz-System des Model 3. Einige Fahrzeuge wurde noch mit deaktiviertem Autopilot ausgeliefert, die Erteilung der Zulassung erfolgte jedoch rasch.

Tesla denkt mit dem Dog-Mode auch an eure vierbeinigen Freunde. (Screenshot: Tesla)

Tesla denkt mit dem Dog-Mode auch an eure vierbeinigen Freunde. (Screenshot: Tesla)

Mit einem Software-Update hat Tesla seinen Autos zwei neue Funktionen spendiert: Der „Sentry Mode“ soll Fahrzeuge vor Einbruch und Diebstahl schützen und der „Dog Mode“ hält den Fahrzeuginnenraum nicht nur auf einer angenehmen Temperatur, sondern zeigt sie für besorgte Passanten auch auf dem großen Display des Autos an.

Mit Material der dpa.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Wees da Gaia
Wees da Gaia

… Jawohl ! … denn es geht auch mit Add-Blocker aktiviert … Respekt ! …

Antworten
Titus von Unhold
Titus von Unhold

Mit den richtigen Blockern geht nahezu jede Seite.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung