News

VW ID: Volkswagens erster vollvernetzer Stromer kann ab 8. Mai vorbestellt werden

Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat am Mittwoch den Termin zum Vorbestellstart des VW ID Neo, dem ersten vollvernetzten Elektroauto des Konzerns, bekanntgegeben. Ab dem 8. Mai können Interessenten den Stromer vorbestellen.

Nachdem Herbert Diess am Dienstag im Zuge der Jahrespressekonferenz des Volkswagen-Konzerns einen klaren Vorstoß in Richtung Elektromobilität gegeben hat, veröffentlicht einen Tag später die Marke Volkswagen weitere Details zum ersten vollvernetzten Stromer der ID-Familie. Neben dem Vorbestelltermin nennt das Unternehmen auch einen groben Preis.

VW ID: Ab 8. Mai vorbestellbar

Die Marke Volkswagen wird seinen ersten Stromer der ID-Familie als „Launch Edition“ ab 8. Mai zur Vorbestellung anbieten, kündigte VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann am Mittwoch an. Die eigentliche Enthüllung des Serienmodells soll indes erst zur IAA im September erfolgen.

Autohersteller Volkswagen will seinen ersten Stromer ID ab 2020 auf die Straße bringen. (Bild: VW)

Obwohl der ID erst später enthüllt wird, rechnet Stackmann mit einem großen Ansturm auf den Stromer: „Wenn ich das Interesse unserer Händler an der ID-Familie sehe, halte ich es für möglich, dass wir mit der Launch-Edition ausverkauft sind, ehe wir den ID im September enthüllen.“ Konkrete Angaben zu Auslieferungszielen machte der Manager jedoch nicht.

VW, Audi, Porsche und Co.: Diese Elektroautos will die Volkswagen-Gruppe liefern

Kleine Brötchen will Volkswagen in Sachen Elektromobilität aber nicht backen, wie VWs COO Ralf Brandstätter verlauten ließ: „Unser Ziel ist klar: Wir bei VW wollen auch zukünftig der führende Volumenhersteller sein – und dabei beweisen, dass individuelle Auto-Mobilität und Verantwortung für das Klima Hand in Hand gehen können.“

Diese Aussagen decken sich mit den Plänen des Volkswagen-Konzerns, die am Dienstag während der Jahrespressekonferenz gemacht wurden: Der Gesamtkonzern will bis 2028 70 neue Elektroauto-Modelle auf den Markt bringen, 22 Millionen Einheiten im Laufe der nächsten zehn Jahre produzieren und das möglichst CO2-neutral.

Der Volkswagen ID von allen Seiten
Volkswagen I.D. (Bild: VW)

1 von 31

VW ID: Erstes vollvernetztes Elektroauto kostet unter 30.000 Euro

Brandstätter verlor am Mittwoch ein paar weitere Worte über den kommenden ID, der womöglich als ID Neo auf den Markt kommen könnte. Der Preis des Basismodells werde unterhalb von 30.000 Euro liegen. Damit zerstreut er Gerüchte, dass der ID für unter 25.000 Euro angeboten werden könnte. Immerhin soll bis 2022 noch ein Modell für um die 20.000 Euro kommen, das dem T-Roc ähneln werde.

Für den Preis von unter 30.000 Euro erhalte der Kunde ein vollvernetztes Autos mit Anschluss an ein Ökosystem, über das Kunden Over-the-Air-Updates einspielen und neue Funktionen hinzubuchen können.

Der ID Neo wird wohl nur für kurze Zeit das einzige vollvernetzte VW-Modell bleiben. Nachdem ab Ende 2019 der kompakte ID vom Band laufen soll, werden wenig später das SUV ID Crozz sowie der Bulli ID Buzz und die E-Limousine ID Vizzon folgen. Bis 2023 will allein die Marke Volkswagen um die 18 Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung