Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

watchOS 5 ist da: Das sind die neuen Funktionen

watchOS 5

Apple hat am Montag nicht nur iOS 12 in finaler Version veröffentlicht, sondern auch das große Update für die Apple Watch. Diese neuen Funktionen landen mit watchOS 5 auf den smarten Uhren.

Apples beliebte Smartwatch erhält mit watchOS 5 eine Vielzahl neuer Features, die die Uhren zum Teil smarter machen. Selbstredend liegt der Fokus der neuen Funktionen auf Gesundheit und Fitness – aber nicht ausschließlich.

iOS 12 ist da: Das bringt das neue Update auf eure iPhones und iPads

watchOS 5: Die Apple Watch erkennt Workouts automatisch

Mit watchOS 5 will Apple euch und eure Freunde zu mehr Aktivität anspornen. Denn mit dem Update könnt ihr andere zu einem siebentägigen Aktivitätswettbewerb einladen. Dabei geht ihr in einen Wettstreit um Punkte für das Schließen von Aktivitätsringen. Während des Trainings erhaltet ihr zudem Coaching-Mitteilungen, die euch anspornen sollen, die Woche zu gewinnen.

Neu in watchOS 5: Künftig könnt ihr euch mit euren Freunden bei euren Trainingseinheiten messen. (Screenshot: Apple)
Neu in watchOS 5: Künftig könnt ihr euch mit euren Freunden bei euren Trainingseinheiten messen. (Screenshot: Apple)

Damit ihr nicht bei jeder einzelnen Aktivität genau angeben müsst, was ihr unternommen habt, erkennt watchOS 5 die beliebtesten Trainings. Auf der Apple Watch gibt die automatische Workout-Erkennung einen Hinweis, um das richtige Training zu starten. Außerdem gibt es laut Apple sogar rückwirkend eine „Gutschrift“. Teil der Funktion ist eine Erinnerung, die Trainingseinheiten nach einem bestimmten Zeitraum der Inaktivität zu beenden, falls der User die Deaktivierung versäumt hat.

watchOS 5 bringt Unterstützung für weitere Aktivitäten. (Screenshot: Apple)
watchOS 5 bringt Unterstützung für weitere Aktivitäten. (Screenshot: Apple)

Außerdem hat Apple neue Trainings wie Yoga, Wandern und zwölf weitere dedizierte Trainingsarten hinzugefügt. Dadurch können Apple zufolge exakt die bei der Aktivität verbrannten Kalorien und die verdienten Trainingsminuten gezählt werden.

watchOS 5 bringt neue Lauffunktionen

Die Apple Watch erhält mit watchOS 5 erweiterte Lauffunktionen. (Screenshot: Apple)
Die Apple Watch erhält mit watchOS 5 erweiterte Lauffunktionen. (Screenshot: Apple)

Laufenthusiasten kommen wohl auch auf ihre Kosten, denn watchOS 5 hat eine neue Schrittfrequenzmessung (Schritte pro Minute) für Indoor- und Outdoor-Läufe an Bord. Für Outdoor-Läufe gibt es einen Tempo-Alarm, der davor warnt, wenn Läufer unter oder über ihrem angegebenen Tempo liegen. Darüber hinaus führt Apple die Metrik Laufgeschwindigkeit als zusätzliche Option ein, mit der das Tempo der zuletzt zurückgelegten Meile/des Kilometers zusätzlich zum durchschnittlichen oder aktuellen Tempo eingesehen werden kann.

Ein Blick auf die neuen watchOS-5-Funktionen. (Bild: Apple)

1 von 7

watchOS 5 macht die Apple Watch zum „Walkie-Talkie“

watchOS 5 macht aus eurer Apple Watch ein Walkie-Talkie. (Bild: Apple)

Nicht nur an Sportler hat Apple bei watchOS 5 gedacht. Mit der Walkie-Talkie-Funktion könnt ihr euch ein wenig wie Dick Tracy oder Michael Knight fühlen: Denn mit einem Fingerzeig baut ihr eine Uhr-zu-Uhr-Sprachverbindung auf, über die ihr etwa mit Freunden und Familienmitgliedern schnell in direkten Kontakt treten könnt, falls ihr ausnahmsweise mal keine Textnachricht absetzen wollt. Die Sprachverbindung zwischen Apple Watches kann via WLAN oder Mobilfunk aufgebaut werden.

Podcasts auch ohne iPhone auf der Apple Watch hören

Angesichts des anhaltenden Podcast-Booms ein willkommenes Feature: Künftig könnt ihr eure liebsten Podcasts über die Apple Watch konsumieren.

Neu in watchOS 5: Podcasts könnt ihr künftig auch ohne iPhone abspielen. (Screenshot: Apple)
Neu in watchOS 5: Podcasts könnt ihr künftig auch ohne iPhone abspielen. (Screenshot: Apple)

Laut Apple sollt ihr jeden „beliebigen Podcast-Katalog mit Siri streamen“ können. Die einzelnen Episoden werden automatisch auf die Apple Watch synchronisiert. Während sie auf anderen Geräten abgespielt werden, kann die App automatisch im Hintergrund mit der neuesten Episode aktualisiert werden.

Für Entwickler bringt watchOS 5 die Möglichkeit, Musik, Hörbücher und Meditationsübungen von Apps wie Pandora, Audible und 10% Happier auf die Apple Watch zu übertragen und offline abzuspielen – ein iPhone als Zuspieler müsse nicht verbunden sein.

Siri-Ziffernblatt zeigt mehr Informationen – „Hey Siri“ überflüssig

Siri erhält mit watchos 5 auch auf der Apple Watch neue Funktionen. (Screenshot: Apple)
Siri erhält mit watchOS 5 auch auf der Apple Watch neue Funktionen. (Screenshot: Apple)

Mit dem großen OS-Update wird auch das Siri-Ziffernblatt erweitert und mehr zu einem persönlichen Assistenten, es bietet jetzt mehr vorhersagende und proaktive Abkürzungen (Shortcuts wie bei iOS 12) während des Tages. Sie werden anhand eurer Routinen, den besuchten Orten und Informationen wie Herzfrequenz nach einem Training, der verbrachten Pendelzeit mit Karten zur entsprechenden Tageszeit oder Sportergebnisse eines Lieblingsteams eingeblendet.

Ein Blick auf die neuen watchOS-5-Funktionen. (Bild: Apple)

1 von 3

Darüber hinaus unterstützt das überarbeitete Siri-Zifferblatt zusätzlich Inhalte diverser Drittanbieter-Apps wie Nike+ Run Club, Glow Baby oder Mobike.

Begrüßenswert ist außerdem, dass das Hotwort „Hey Siri“ nicht mehr ausgesprochen werden muss. Es reiche künftig aus, das Handgelenk anzuheben und anschließend einen Sprachbefehl zu geben. Wie die Uhr zwischen üblichen Armbewegungen und einem dedizierten Anheben des Handgelenks, um Siri zu aktivieren, unterscheiden kann, bleibt unklar. Immerhin kann die Funktion deaktiviert werden.

watchOS 5: Exklusive Funktionen für die Apple Watch Series 4

Apple Watch Series 4: Mehr Platz für Komplikationen. Screenshot: Apple)

1 von 5

Mit dem neuesten Spross, der Apple Watch Series 4, gibt es nicht nur größere Displays, die sich weiter in Richtung Gehäuserand erstrecken. Sondern durch mehr Platz auf dem Screen und weitere Sensoren gibt es eine Reihe an Funktionen, die die Apple Watch exklusiv für sich behält: Auf den neuen Watchfaces können mehr Inhalte und Informationen angezeigt werden. Sie lassen sich vom Nutzer individuell mit bis zu acht Komplikationen ausrüsten. Leider noch nicht in Europa: Mit der EKG-App könnt ihr direkt am Handgelenk ein EKG schreiben. Fürs Auge hat Apple außerdem noch eine Reihe neuer Animationen integriert, die auf die gebogenen Kanten des Gehäuses reagieren.

Neue Watchfaces für die Apple Watch Series 4. (Bild: Apple)
Neue Watchfaces für die Apple Watch Series 4. (Bild: Apple)

US-only: Die Apple Watch soll Studentenausweise ersetzen

Die Apple Watch kann in den USA Studentenausweise ersetzen. (Screenshot: Apple)
Die Apple Watch kann in den USA Studentenausweise ersetzen. (Screenshot: Apple)

Für Studierende will Apple mit watchOS 5 den Studentenausweis gegen die Apple Watch austauschen. An ersten Universitäten in den USA gibt es künftig die Möglichkeit, den Studiausweis in der Wallet-App auf iPhone und Apple Watch anzulegen. Mittels der Uhr – vermutlich über das NFC-Modul – sollen Studierende Zugang zu Bibliotheken, Schlafsälen oder Veranstaltungen erhalten. Zudem können sie per Apple Watch für Snacks, Wäschereiservice oder das Abendessen auf dem Campus bezahlen, so Apple.

Zu den ersten teilnehmenden Universitäten gehören ab Herbst die Duke University, die University of Alabama und die University of Oklahoma. Bis Endes des Jahres sollen die John Hopkins University, die Santa Clara University und die Temple University hinzukommen.

Ein Blick auf die neuen watchOS-5-Funktionen. (Bild: Apple)

1 von 19

Kein watchOS 5 für die erste Apple Watch

Die Apple Watch Classic von 2014 erhält kein Update auf watchOS 5. (Bild: Apple)

Apple hat bereits bekannt gegeben, welche Apple-Uhren das watchOS-5-Update im Herbst erhalten werden. Demzufolge ist die erste Apple Watch von 2014 aus dem Rennen. Alle weiteren Modelle der Apple Watch Series 1 und neuer werden das große Update ab dem 17. September kostenlos erhalten.

Voraussetzung zur Nutzung des Apple Watch mit watchOS 5 ist ein iPhone 5s oder neuer mit iOS 12. Ferner weist Apple darauf hin, dass es hinsichtlich der Funktionen noch Änderungen geben könne.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Hubert

die Frage ist, ob mit dem Update die Watch in D endlich gesetzeskonform im Bereich der StVZO wird - bislang werden Gespräche die auf der Watch starten trotz Koppelung des Iphones mit einer KFZ Freisprecheinrichtung auf der Watch behalten und sind nicht umlegbar. Gemäß aktueller Rechtssprechung ist die Watch im Auto einem Handy in der Hand gleichgesetzt. Und damit drohen bei Telefonaten Geldbuße und Punkte.
Das Problem ist bei Apple seit der Serie 2 bekannt, wurde bislang aber nicht behoben. Sehr schade, da damit die Siri-Nutzung der Watch im Auto flachfällt. Pikanterweise kann Android das problemlos auf die FSE lenken

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.